| 00.00 Uhr

Aktion
Seifenkistenrennen: Flotte Flitzer mit null PS

Remscheid. Die ersten Lenkmanöver waren noch etwas unrund. Der Wendekreis erwies sich als so groß, dass bei der Umrundung des Brunnens am Allee-Center die Stühle der Bäckerei fast zu Hindernissen wurden. Ansonsten hat die Seifenkiste der Stadtsparkasse am Montag ihre erste Probefahrt gut bestanden. Die Passanten als Augenzeugen hatten auf jeden Fall ihren Spaß.

Am Samstag wird der rote Flitzer beim Seifenkistenrennen des Marketingrats Innenstadt an den Start

gehen. Die Sparkasse hat eine Seifenkiste aus dem Bestand der Schlawiner in Lüttringhausen angemietet. Deren Rennen war witterungsbedingt ausgefallen. Die Kiste wurde im Originalrot des Kreditinstitutes umlackiert, die leeren Lackdosen dienen als stilisierte Auspufftöpfe.

Am Steuer sitzt beim Rennen Volker Pleiß aus der Führungsriege der Sparkasse. Er erfüllt sich so spät einen Jugendtraum. Seine erste selbst gebastelte Kiste, so berichtete er, hielt in Kindertagen bis zum Rennen nicht durch, der Bausatz der Schlawiner machte bei der Probefahrt einen stabileren Eindruck. Dank eines in die Fahrerluke eingepassten Schaumstoffrings gelingt Ein- und Ausstieg auch halbwegs komfortabel. Als Allee-Anlieger sei der Start beim Rennen Ehrensache, sagte Sparkassen-Sprecher Markus Kollodzey.

Mit einer Rampe wird an der Zange Schwung genommen, es geht vorbei am Brunnen vor dem Allee-Center, Auslaufzone ist die Scharffstraße.

Drei Rennklassen soll es geben. Beim Jugendrennen gehen die Acht- bis Zwölfjährigen an den Start. Danach gibt es eine Spaßklasse für alle Altersgruppen. Selbstgebastelte Kisten sind erlaubt, aber nicht Bedingung. Die ISG Alleestraße kooperiert mit den "Schlawinern" in Lüttringhausen, die 20 Seifenkisten zur Verfügung stellen.

Die können auch von Firmen gemietet werden. Diese allerdings zahlen beim abschließenden Firmenrennen ein Startgeld zwischen 100 und 150 Euro, je nachdem, ob sie mit eigener oder gestellter Seifenkiste an den Start gehen. Die Einnahmen werden dem Bergischen Kinder -und Jugendhospiz in Burgholz gespendet. "Wir wollen mit der Veranstaltung keinen Gewinn machen", betont ISG-Geschäftsführer Ralf Wieber. Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Sozialdezernent Thomas Neuhaus haben bereits zugesagt. Anmeldungen sind heute noch möglich unter www.isg-remscheid.de oder per E-Mail an info@isg-remscheid.de.

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: Seifenkistenrennen: Flotte Flitzer mit null PS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.