| 00.00 Uhr

Grundschüler Besuchen Ob Im Rathaus
Videoclip mit Heimatlied als Willkommensgruß

Remscheid. Grundschüler der Heinrich-Neumann-Schule haben das Bergische Heimatlied aufgepeppt: Im Rahmen eines Wettbewerbs haben die Dritt- und Viertklässler eine neue Strophe dazu getextet und das traditionelle Stück zum Willkommenslied für Flüchtlinge umfunktioniert. Gestern sangen sie es OB Burkhard Mast-Weisz bei einem Besuch im Rathaus vor. "Herzlich Willkommen im Bergischen Land. Egal wo du her bist, ich reich dir die Hand. Herzlich Willkommen in meiner Stadt, die ein großes Herz für alle Menschen hat." Mit poppigen Beats und dieser neuen Strophe, die immer zwischen den bislang bekannten Strophen eingeschoben wird, haben zwölf Schüler der Heinrich-Neumann-Förderschule, zusammen mit Musiklehrer Nico Pape und Kunstlehrerin Petra Schulz eine modernisierte Version des altbekannten Bergischen Heimatliedes eingesungen. Zu der Aufnahme wurde ein hübscher Videoclip angefertigt, der auch online über die Videoplattform "YouTube" aufgerufen werden kann.

Anstoß zu diesem Projekt gab der diesjährige Martin-Gauger-Preis, ein landesweiter Schülerwettbewerb rund um das Thema Menschenrechte, der alle zwei Jahre vom Bund der Richter und Staatsanwälte NRW ausgelobt wird. In diesem Jahr steht der Preis unter dem Arbeitstitel "Auf der Flucht". Das nutzte die Heinrich-Neumann-Schule, um kreativ zu werden: "Zunächst haben wir mit den Schülern viele Ideen gesammelt. Und dann sind wir auf das Bergische Heimatlied gekommen, das wir als Willkommenslied für Flüchtlinge aufpeppen wollten", berichtete Lehrer Pape. Innerhalb eines Monats seien so der neue Text, die Aufnahmen und der Videoclip entstanden. Ob sie den Preis gewinnen oder nicht, wird die Jury bis zum 4. Dezember entscheiden. Beim Oberbürgermeister und Daniela Krein von Verein für Flüchtlingshilfe BAF kam das Lied gestern sehr gut an: "Dass ihr aus dem alten Text was Neues gemacht habt, mit dem ihr die Flüchtlinge in unserer Stadt willkommen heißt, ist klasse", sagte Mast-Weisz, der sich gestern Morgen Zeit für seine jungen und sehr interessierten Bürger nahm. Ihren Besuch nutzten die Schüler auch, um dem OB als Mini-Reporter, mit Mikrofon und Videokamera, viele Fragen zu seinem Job zu stellen. "Auch das werden wir für ein Projekt des Bundesministerium für Bildung nutzen, bei dem es darum geht, kleine Beiträge im Logo-Nachrichten-Format zu drehen", sagte Pape. Der Link zum Videoclip: "https://www.youtube.com/watch?v=SsGBH1CQOAM" \\t "_blank" Cristina Segovia-Buendía

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.