| 00.00 Uhr

Remscheid
Sven Wolf soll NSU-Ausschuss des Landes leiten

Remscheid. Der Remscheider SPD-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Ratsfraktion Sven Wolf (39) soll den Vorsitz des Untersuchungsausschusses des Landes NRW zu den Taten der Gruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) übernehmen. Der Ausschuss, der die Taten der NSU in NRW unter die Lupe nehmen soll, hat unter der Vorsitzenden Nadja Lüders einige Male getagt. Nun aber hat Lüders den Vorsitz "aus persönlichen Gründen" niedergelegt. Wolf soll nach dem Wunsch der SPD-Landtagsfraktion den Job von Lüders übernehmen, während diese von Wolf den Vorsitz bei der Untersuchung der Vorgänge um Unregelmäßigkeiten und Kostenexplosionen beim landeseigenen Bau- und Liegenschaftsbetrieb übernehmen soll.

Die SPD hat für beide Ausschüsse das Vorschlagsrecht, so dass diese Rochade leicht umsetzbar ist. Wolf, der am Morgen über die Auswahl informiert wurde, sprach gegenüber der BM-Gespräch von einer wichtigen Aufgabe. Der Ausschuss müsse "alles daran setzen, die Strukturen des Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfahlen aufzuklären und zu dokumentieren."

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Sven Wolf soll NSU-Ausschuss des Landes leiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.