| 00.00 Uhr

Remscheid
Tanzen, feiern, dinieren für guten Zweck

Remscheid: Tanzen, feiern, dinieren für guten Zweck
Bei "All night long" von Lionel Richie" bat Gastmusiker Hugh Kanza eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne zum Tänzchen. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Remscheid. Mit der Stadtsparkasse Remscheid tanzten am Samstag 230 Gäste in den Mai - der Abschluss des Jubiläums-Festes. Von Cristina Segovia-Buendía

Beste Stimmung herrschte am späten Samstagabend im Schützenhaus, wo die Stadtsparkasse anlässlich ihres großen Jubiläums feierte. Die Jim Rockford Band sorgte für feinste Musik, zu der Sänger Hugh Kanza einige Damen aus dem Publikum persönlich zum Tanz aufforderte. Doch die heiteren Gäste stürmten ohnehin die Tanzfläche und groovten gekonnt zu Disco-Klassikern der 70er, Soul-, Pop und Rock-Hits der 80er, 90er und Neuzeit. Hier und da formten sich kleine Grüppchen an den hinteren Stehtischen, die ausgelassen plauderten und hörbar laut lachten und Spaß hatten.

"Der Abend verläuft super", urteilte Markus Kollodzey, Sprecher der Stadtsparkasse, am Abend. "Wir hatten ein leckeres Buffet und die Band sorgt für sehr gute Stimmung."

Gegen 19 Uhr waren die Gäste, allesamt Remscheider Bürger, zu einem gemeinsamen, festlichen Abendessen in das Schützenhaus gekommen, wo sich die Stimmung nach und nach lockerte. Lange Tischreihen zogen sich durch den festlich geschmückten Saal. Zwischen dem Essen und in den Band-Pausen unterhielt Bachredner Jörg Jara die Gäste, die durch ihn so langsam in Stimmung kamen, ausgelassen lachten und sich mit der Showeinlage des Künstlers bestens unterhalten fühlten. Jara bezog, wie später auch Sänger Kanza, die Anwesenden in seine Show mit ein, bat Menschen aus dem Publikum auf die Bühne. Da lachte nicht nur das Publikum Tränen, sondern teilweise auch die unfreiwilligen Akteure, die auf der Bühne durch Jara merkwürdig tiefe oder hohe Stimmen erhielten.

Seit Donnerstag, am eigentlichen Geburtstag des Geldinstituts, wurde in Remscheid gefeiert, erzählte Kollodzey: "Am Donnerstag haben wir mit unseren Kunden den Geburtstagskuchen in unserer Hauptgeschäftsstelle angeschnitten und verteilt. Am Freitag haben wir hier im Schützenhaus mit geladenen Gästen gefeiert." Am Samstag sollten dann die Bürger mitfeiern. Da kam es den Gastgebern gelegen, dass an diesem Tag der Tanz in den Mai gefeiert wurde, so dass sie aus der eigentlichen Geburtstagsparty eine tolle Veranstaltung zauberten. Teilnehmen an diesem Abend konnte jeder, der eine Eintrittskarte erworben hatte, wobei der Erlös des Eintrittsgeldes, getreu dem Remscheider Stadtsparkassen-Motto "Für Sie. Für uns. Für Remscheid.", noch an eine Einrichtung gespendet werden wird.

An welche Einrichtung das Geld letztendlich geht, wird am 25. Juni beim Jazz-Frühschoppen, in der Lüttringhauser Geschäftsstelle, bekannt gegeben. Die Gäste hatten die Wahl zwischen drei Vorschlägen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Tanzen, feiern, dinieren für guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.