| 00.00 Uhr

Remscheid
TFR will in Remscheid Impulse setzen

Remscheid: TFR will in Remscheid Impulse setzen
FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Remscheid. Rüdiger Weiss, Geschäftsführer des Immobilienunternehmens Kobold, holt vielfältige Mieter in die Technologiefabrik. Von Stefanie Bona

Rüdiger Weiss ist überzeugt: "Das Konzept, das die Technologie Fabrik Remscheid von Beginn an hatte, war gut und für die Region einzigartig. Nur waren die Strukturen nicht geeignet, um das Ganze rentabel zu gestalten." Im vorigen Jahr hat das Remscheider Immobilienunternehmen Kobold, dessen geschäftsführender Gesellschafter Weiss ist, die TFR gekauft und innerhalb kurzer Zeit die Auslastung deutlich gesteigert. Die Idee, Unternehmen in dem weiträumigen Komplex Räume nach ihrem Bedarf anzubieten und ihnen auch die Chance zu geben, am Ort zu wachsen, findet wieder wachsenden Anklang.

1990 startete die Stadt Remscheid gemeinsam mit Remscheider Unternehmern das Projekt "TFR". Trotz der in Folge großen Nachfrage musste die Stadt im Jahr 2004 das als Gründerzentrum aufgebaute Unternehmen verkaufen. Mehrere Eigentümerwechsel ließen sodann Kontinuität vermissen. "Interessenten gab es immer zahlreich. Nur fanden sie vor Ort nicht mehr die richtigen Ansprechpartner", erklärt Rüdiger Weiss. Dieses Problem hat er als erstes gelöst und eine Niederlassung der Firma Kobold dort eingerichtet. Damit können Anfragen potenzieller Mieter sogleich bearbeitet werden.

Außerdem können die Mietpartner auf kurzen Wegen die Nutzung etwa von Tagungs- oder Schulungsräumen buchen. Auch Kobold-Prokuristin Denise Stuppy hält direkt in der TFR Kontakt zu den Mietern. "Wir denken wieder lokal", sagt Rüdiger Weiss auch hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Handwerkern und Dienstleistern aus Remscheid und der näheren Umgebung. Viele Bereiche des Büro- und Gewerbeparks wurden modernisiert und renoviert. In der neu eingerichteten und ausgestatteten Küche hat die "Genuss Fabrik Remscheid" Einzug gehalten. Christian Jablonski, Inhaber des Restaurants "Der Grund", hat das integrierte Restaurant und Bistro übernommen und wird dort vom Frühstück bis zum Nachmittagskaffee seine Gäste bewirten. Nicht nur die Mitarbeitenden der angesiedelten Firmen und ihre Besucher, sondern auch auswärtige Kunden können auf dieses Angebot zurückgreifen. Ein besonderes Augenmerk richten Rüdiger Weiss und seine Mitarbeitenden auch auf Existenzgründer.

Durch das erste "Coworkingprojekt" in Remscheid sollen junge Unternehmen die Räumlichkeiten nutzten können, ohne sich vertraglich auf lange Sicht binden zu müssen. Wenn Startups sich hier treffen, könnten sie zudem von den Erfahrungen der anderen profitieren, hofft Rüdiger Weiss. Weiterhin möchte er Impulse für die Remscheider Kunst- und Kulturszene setzen.

Drei Bands haben in der TFR bereits Probenräume gefunden, zudem sollen wechselnde Ausstellungen dort platziert werden. "Die TFR soll wieder zu einem belebenden Moment in Remscheid werden", blickt Rüdiger Weiss zuversichtlich in die Zukunft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: TFR will in Remscheid Impulse setzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.