| 15.07 Uhr

Remscheid
Trassenkauf für 2010 geplant

Remscheid: Trassenkauf für 2010 geplant
Dies gilt als erster Schritt zu einem Förderantrag beim Land NRW, das den Radweg mit 75 Prozent bezuschusst. FOTO: RPO
Remscheid. Bei der Entwicklung der "Balkan-Trasse" zu einem Radweg ruhen die Augen der bergischen Partner nun auf Remscheid. Wermelskirchen, Hückeswagen und Wipperfürth haben in den vergangenen Tagen mit der Bahn-Entwicklungsgesellschaft (BEG) die Kaufverträge für die Trassenabschnitte unterzeichnet, die auf ihrem Stadtgebiet verlaufen.

Remscheid hofft im "Januar oder Februar" nachziehen zu können, sagte Stadtplaner Hans-Gerd Sonnenschein auf BM-Anfrage. Bis dahin soll geklärt sein, ob ein externer Partner gefunden wird, der den Eigenanteil der Stadt in Höhe von 375 000 Euro übernimmt. Weil die Stadt so hoch verschuldet ist, darf sie das Geld nicht selber aufbringen.

Als heißer Anwärter für die Rolle des "Retters in der Not" gelten die Remscheider Stadtwerke, die sich zu diesem Thema aber nicht äußern wollen. Auch Sonnenschein hält sich bedeckt. Er sei "optimistisch", dass die Stadt die beantragten Fördergelder nicht zurückgeben müsse, sagte er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Trassenkauf für 2010 geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.