| 00.00 Uhr

Remscheid
U-Boote mögen kein Chlor

Remscheid. Jeweils 120 Modelle können Besucher am Samstag und Sonntag bei der Schiffsparade im Freibad Eschbachtal in voller Fahrt bewundern. Von Henning Röser

Für viele Modellboot-Freunde aus Deutschland ist sie längst ein Pflichttermin: Bei der Schiffsparade im Freibad Eschbachtal kann man am Wochenende Boote aller Art in voller Fahrt erleben und am Beckenrand mit ihren Kapitänen ein Schwätzchen halten.

Jeweils rund 120 Boote sind für beide Tage angemeldet, berichtet Organisator Stefan Grote vom Förderverein Eschbachtal. Weil manche Aussteller nur an einem Tag nach Remscheid kommen, lohne sich für Gäste ein Besuch an beiden Tagen, sagt er. Man sehe immer wieder etwas Neues. Die Bootsführer kommen aus ganz Deutschland, und sogar aus Holland reist einer an. Ein Solinger Kapitän wird sein frisch gebautes Boot am Wochenende im Eschbachtal taufen. Bewundert werden können Segler, Motorboote und auch U-Boote. Am Samstag wird es wieder die beliebten "Nachtfahrten" geben. Bei Einbruch der Dämmerung schalten die Boote ihre Lichter an.

Für die U-Boote wurde bereits am Montag die Chlorleitung im Bad geschlossen. "Diese Boote lassen sich im gechlorten Wasser nicht steuern", berichtet Grote. Er hofft auf Verständnis dafür, dass das Freibad seit vergangenen Sonntag für Schwimmer nicht mehr geöffnet ist, obwohl das schöne Wetter einen Sprung ins kühle Nass noch erlauben würde. "Wir haben bereits im Frühjahr die Einladungen abgeschickt", sagt Grote. Darum habe das Ende der Badesaison bereits im Vorfeld festgestanden.

Schiffsparade Samstag ab 14 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr, Eintritt: Kinder 1 Euro, Erwachsene 2 Euro. Der Förderverein verkauft Kaffee und Kuchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: U-Boote mögen kein Chlor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.