| 00.00 Uhr

Unbehagen über Geldsegen

Remscheid. Unseren Schulen geht es nicht besser als unseren Straßen. Schlaglöcher und Verfall, wo man auch hinsieht. Remscheid ist stolz auf seine Schullandschaft. Aber die seit Jahren wachsende Mängelliste zeigt auch ein anderes Bild. In einem versifften Schulgebäude fühlt sich niemand wohl, weder die Schüler, noch die Lehrer. Es läuft etwas schief in diesem Land, wenn eine Stadt über Jahre nicht mehr in der Lage ist, die Substanz seiner Gebäude zu pflegen. Kein Privatmann ließe sein Eigentum so verkommen, wie es die Stadt hat vergammeln lassen. Daher mischt sich in die Freude über das Sanierungsprogramm auch ein großes Unbehagen. Wieso lässt man das Kind erst in den Brunnen fallen, um es später aufwendig zu retten? Das soll Politik sein?

christian.peiseler@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unbehagen über Geldsegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.