| 00.00 Uhr

Remscheid
Unfall legt Auffahrt zur A 1 lahm

Remscheid. Bei einem frontalen Zusammenstoß wird Autofahrerin (38) schwer verletzt.

Ein schwerer Unfall auf der Auffahrt zur A 1 hat gestern morgen die Anschlussstelle Remscheid für anderthalb Stunden lahmgelegt. Bei dem Unfall, bei dem ein BMW-Fahrer frontal in den Gegenverkehr geraten war, wurde eine Autofahrein aus Remscheid so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. Wie die Autobahnpolizei berichtet, fuhr ein 33-Jähriger aus Remscheid mit seinem BMW die A 1 in Richtung Dortmund. An der Anschlussstelle Remscheid verließ er die Autobahn und verlor aus bislang noch unklarer Ursache in der Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Auto geriet in der Gegenverkehr. Dabei stieß der BMW frontal mit einem Ford Fiesta zusammen. Dessen Fahrerin, eine 38-jährige Remscheiderin, erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen. Die Frau wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren und dort stationär aufgenommen. Die Anschlussstelle Remscheid wurde bis 8.30 Uhr gesperrt, bis Aufräum- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme abgeschlossen waren. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt rund 15 000 Euro.

(bu)