| 00.00 Uhr

Remscheid
Unterstützer für die "Nacht der Kultur" gesucht

Remscheid. Andreas Meike, Chef des Stadtmarketings, will die Organisation der Mammutveranstaltung neu aufstellen. Von Christian Peiseler

Die "Nacht der Kultur" findet im nächsten Jahr in jedem Fall wieder statt. Ob sie aber weiter alleine vom Stadtmarketing organisiert wird, das steht nach Auskunft von Andreas Meike, Chef des Stadtmarketings, noch nicht fest. "Ich werde mich auf die Suche nach Mitstreitern machen, die Lust haben, mich bei der Arbeit zu unterstützen", sagt Meike.

Das Stadtmarketing hat die größte und beliebte Kulturveranstaltung Remscheids vor zwei Jahren über Nacht geerbt. Hans-Lothar Schiffer vom Verein Kulturstadt Remscheid organisierte die Mammuntveranstaltung über Jahre im Alleingang. Bis er die Brocken hinwarf. Der Verein hat sich inzwischen aufgelöst. Remscheid ohne Vaillant-Kulturnacht - das war nicht denkbar. Der Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz bat das Stadtmarketing, die Organisation zu übernehmen. Zumindest vorübergehend. "Ich habe an der Organisationsstruktur bisher nichts geändert, in dem Wissen, dass wir das nur übergangsweise betreuen", sagt Meike.

Aus seiner Sicht wäre es aber an der Zeit, ein paar Korrekturen an dem Konzept vorzunehmen. Bisher kann jeder Bürger an der Kulturnacht teilnehmen, der etwas Kulturelles präsentieren will und kann. Es handelt sich nicht um eine Leistungsshow. Doch Meike fragt sich, ob es zum Beispiel wirklich noch zur Kulturnacht gehört, wenn eine Band in einer Kneipe auftritt. Solche Fragen möchte er aber nicht alleine beantworten. "Es wäre schön, wenn sich ein Gremium aus verwaltungsexternen Leuten bildet, in dem solche Fragen diskutiert werden", sagt Meike. Der Kulturausschuss lobte die Arbeit des Stadtmarketings für die Kulturnacht in höchsten Tönen. Auch wenn das Programmheft erst acht Tage vor der Veranstaltung erschienen sei, zeigten sich alle sehr zufrieden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Unterstützer für die "Nacht der Kultur" gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.