| 00.00 Uhr

Geschenke-Aktion (1)
Ur-Remscheider wünscht sich ein Buch auf Platt

Geschenke-Aktion (1): Ur-Remscheider wünscht sich ein Buch auf Platt
Peter Tillmanns fühlt sich in der Stocker-Stiftung wohl und freut sich auf die Weihnachtsfeier mit Geschenkübergaben. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Barmer BEK sammelt auch dieses Jahr wieder Weihnachtsgeschenke von Lesern der Morgenpost. Sie werden in zwei Altenheimen verteilt. Von Anna Mazzalupi

Peter Tillmanns ist ein waschechter Ur-Remscheider. Die meiste Zeit seines Lebens hat er in Ehringhausen verbracht. Als der 82-Jährige dann vor über einem Jahr sein Haus dort aus Altersgründen aufgeben musste, war das nicht einfach für ihn. "Früher habe ich immer aller selber gemacht. Das hat sich nun geändert", sagt der Senior. Wehmütig klingt er dabei allerdings nicht. Denn er fühlt sich in seinem neuen Domizil, der Stockder Stiftung, sehr wohl.

"Hier wird gute Unterhaltung geboten. Es gibt viele Möglichkeiten", erklärt Tillmanns. Besonders das Kegeln mache ihm Spaß. Anschluss hat der kontaktfreudige Remscheider schnell gefunden. Da stand es außer Frage, dass er in diesem Jahr auch zum ersten Mal bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier von Stockder Stiftung und Haus Lennep dabei ist.

"Ich habe gehört, dass es immer sehr schön war", erzählt Tillmanns. Was ihn genau erwartet, weiß er noch nicht. Aber eins steht fest: Tillmanns wird genau wie rund 80 andere Bewohner der beiden Alten- und Pflegeeinrichtungen der Stadt durch die jährliche Geschenkaktion der Barmer GEK und der Bergischen Morgenpost von Remscheider Bürgern anonym beschenkt. Bedacht werden Bewohner, die nur ein kleines Taschengeld zur Verfügung haben und nur wenige oder gar keine Angehörige mehr haben, die sie an den Feiertagen besuchen kommen können.

Tillmanns jüngerer Bruder lebt mit seiner Familie in Bayern. Zwar haben sie noch guten Kontakt. Aber aufgrund des Alters fällt ein Besuch schwer. Seine Frau und sein mittlerer Bruder sind verstorben, deshalb schaut sein Schwager öfter nach ihm.

Als Remscheider Urgestein steht auf Tillmanns Wunschliste ein Buch auf Remscheider Platt an erster Stelle. "Ich bin in Remscheid geboren, aufgewachsen und groß geworden. Plattdeutsch liegt mir am Herzen", sagt der sympathische Rentner mit einem Lächeln. Durch das Buch möchte er noch ein wenig an seinem Plattdeutsch arbeiten. Dazu wünscht sich Tillmanns noch eine Rittersport Zartbitter-Schokolade. Diese Sorte nascht er am allerliebsten.

Seine Wünsche sind wie die der anderen Bewohner sehr bescheiden. Sie freuen sich über Bastelmaterialien, Pflegeprodukte, Stifte, eine warme Decke oder Kuschelsocken, die sie bei der Weihnachtsfeier überreicht bekommen.

"Das ist für mich ein Stück Weihnachten", schwärmt Gabriele Radig vom Sozialen Dienst der beiden Einrichtungen von der Geschenke-Aktion, bei der viele BM-Leser mitmachen. Einige der Bewohner öffnen ihre Präsente sofort, andere bewahren die Freude des Auspackens für die Feiertage auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geschenke-Aktion (1): Ur-Remscheider wünscht sich ein Buch auf Platt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.