| 00.00 Uhr

Remscheid
Vaillant steigert den Umsatz und baut in Remscheid

Remscheid. Der Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant Group ist erfolgreich in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis lag das Unternehmen in den ersten drei Monaten über den entsprechenden Vorjahreswerten, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. "Strategisch wird sich die Vaillant Group zukünftig verstärkt auf die Weiterentwicklung internetbasierter Servicedienstleistungen, intelligent vernetzter Produkte und digitaler Fertigungs- und Entwicklungsprozesse konzentrieren", sagte CEO Dr. Carsten Voigtländer bei der Vorstellung der Ergebnisse.

Als einen weiteren strategischen Schwerpunkt nannte Dr. Voigtländer die weitere geografische Expansion des Unternehmens sowohl durch Wachstum vor allem in Asien als auch durch mögliche Akquisitionen. Darüber hinaus will die Vaillant Group zukünftig massiv in Forschung und Entwicklung investieren. Am Standort Remscheid entsteht für rund 54 Millionen Euro ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum, in dem ab 2018 mehr als 500 Mitarbeiter Technologien zum Heizen, Kühlen und der Warmwasserbereitung entwickeln werden. Im Geschäftsjahr 2015 konnte die Vaillant Group sowohl die Umsatzerlöse als auch das Betriebsergebnis steigern. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Umsätze um 3,7 Prozent auf 2.417 Mio Euro (2014: 2.331 Mio Euro). Bereinigt um Währungskurseffekte lag das Wachstum bei 2,4 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich im selben Zeitraum auf 186 Mio Euro (2014: 166 Mio Euro). Die Geschäftsentwicklung im Jahr 2015 lässt sich vor allem auf eine positive Absatzentwicklung im traditionellen Kerngeschäft mit wandhängenden Heizgeräten zurückführen. Auch die Umsätze mit Ersatzteilen, Systemkomponenten und Servicedienstleistungen liegen über denen des Vorjahres, heißt es von Vaillant.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Vaillant steigert den Umsatz und baut in Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.