| 19.39 Uhr

Feuerwehr-Einsatz
Vereinsheim brennt ab - Rauchsäule über Remscheid

Feuerwehr-Einsatz: Vereinsheim brennt ab - Rauchsäule über Remscheid
Heißer Einsatz: Mit 55 Feuerwehrmännern wurde dem Brand an der Burger Straße zu Leibe gerückt. FOTO: Ralf Kollmann
Remscheid. Das ehemalige Vereinsheim des Tennisclubs TC Mannesmann an der Burger Straße ist am frühen Montagabend komplett ausgebrannt. Menschen kamen in dem seit einiger Zeit leerstehenden Gebäude nach ersten Angaben nicht zu Schaden. Von Henning Röser

Die dunkle Rauchsäule, offenbar verursacht durch die brennende Dachpappe, war an vielen Stellen der Stadt zu sehen. "Die Brandursache ist noch unklar", sagte Ulrich Schnell, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Remscheid. Die Ermittler der Polizei werden den Fall übernehmen.

Die Feuerwehr rückte gegen 17.20 Uhr mit insgesamt 55 Einsatzkräften in großer Besetzung zum Brandherd im Südbezirk aus. Unterstützung kam von den Freiwilligen Feuerwehren. Die Lenneper Freiwilligen bezogen in dieser Zeit als Absicherung die Hauptwache auf dem Knapp.

Weil ein Brandeinsatz im Gebäude selbst zu gefährlich erschien, wurde das Feuer von außen angegangen. Gegen 19 Uhr hatten die Kräfte den Brand so weit unter Kontrolle, dass erste Trupps den Brandort verlassen konnten, während andere die Brandstelle weiter kontrollierten.

Die weithin sichtbare Rauchsäule sorgte auch während des Einsatzes für viele Anrufe in der Leitstelle, berichtet Schnell. Weil der Wind den Rauch auch ins Eschbachtal wehte, kamen zudem besorgte Anrufe aus dem Freibad.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr-Einsatz: Vereinsheim brennt ab - Rauchsäule über Remscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.