| 00.00 Uhr

Remscheid
Volksbank hilft, Spenden zu sammeln

Remscheid. Remscheider Vereine und Institutionen können Projekte auf Internetplattform vorstellen. Bank gibt Geld dazu. Drei Pilotprojekte laufen. Von Anna Mazzalupi

Viele schaffen mehr - so heißt die neue Crowdfunding-Plattform der Volksbank Remscheid-Solingen. Vereine und gemeinnützige Organisationen können mithilfe der Plattform ihre Projekte einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen und Geld für die Umsetzung sammeln.

Schwarmfinanzierung heißt die moderne Spendensammlung auf Deutsch, bei der auch durch kleine Beiträge die benötigte Summe zusammen kommen soll. "Wir wollen die Bereitschaft, sich zu engagieren, aufgreifen und auf eine andere Ebene bringen", erklärt Lutz Uwe Magney, Vorstand der Volksbank, beim Pressegespräch.

Die Crowdfunding-Plattform sei die moderne Variante des 150 Jahre alten genossenschaftlichen Gedankens der Hilfe zur Selbsthilfe. Aber auch die Spender haben durch das Konzept einen Vorteil: Das Geld ist zweckgebunden und wird, wenn das Ziel nicht erreicht wird, wieder zurückgezahlt. Das Treuhandkonto betreut die Volksbank.

Voraussetzung, um sein Projekt auf "Viele schaffen mehr" einstellen zu können, ist das Einverständnis des Vereinsvorstands. Die Idee wird dann inklusive Finanzierungssumme unter "vobarsg.viele-schaffen-mehr.de" vorgestellt. Innerhalb von zwei Wochen muss der Verein die Werbetrommel rühren, um Fans für das Projekt zu gewinnen.

Erst, wenn genug Fans dabei sind, kann es in die 90-tägige Finanzierungsphase gehen. Auf diese Weise sollen die Erfolgschancen auf Realisierung des Projekts sichergestellt werden. Je höher die Summe ist, desto mehr Fans müssen gewonnen werden.

Unterstützung gibt es dabei auch von der Volksbank: Für jeden Spender, der bei einem Projekt mindestens fünf Euro gibt, legt die Bank aus dem Spendentopf von 10 000 Euro fünf Euro drauf. "Wir wollen damit nicht unser Sponsoring zurückfahren. Das ist mehr eine Ergänzung zu dem was, was wir alleine mit unseren Mitteln nicht schaffen", betonte der Vorstandsvorsitzende Andreas Otto.

Bisher gibt es drei Pilotprojekte. Eines davon: Das Technische Hilfswerk Remscheid (THW) sammelt 1500 Euro für ein neues Ladungssicherungssystem für das Einsatzleitfahrzeug. Über 500 Euro sind in den ersten zehn Tagen bereits zusammengekommen. Die Unterstützer können sich je nach Spendensumme für ein ideelles Dankeschön entscheiden. Für 25 Euro gibt es zum Beispiel eine Rundfahrt mit dem Einsatzfahrzeug des THW.

Für Interessierte bietet die Volksbank Infonachmittage an: am Donnerstag, 14. April, Alleestraße 66, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Anmeldung sind per Mail möglich an:

viele-schaffen-mehr@vobarsg.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Volksbank hilft, Spenden zu sammeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.