| 00.00 Uhr

Remscheid
Warten auf das Breitband

Remscheid. Der Wunsch der Akademie Remscheid, mit einem Breitbandanschluss ihren Kunden schnelles Internet anzubieten, ist im Rathaus angekommen. Es habe bereits Gespräche gegeben, berichtet Jörg Schubert, kommissarischer Leiter des zuständigen Referats, in der Ratssitzung am Donnerstag.

Die bislang vorgeschlagenen Lösungen seien aber sehr teuer. In der kommenden Woche soll es erneut ein Treffen geben. Dabei wird die Stadt die Akademie bitten, sich noch etwas in Geduld zu üben, sagte Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz. Denn der Sitz der Akademie in Küppelstein gehört zu den Gebieten, die Breitband bekommen sollen, wenn die Stadt den erhofften Zuschlag für einen Förderantrag beim Bund bekommt, der ein groß angelegtes Investitionsprogramm für die Stadt vorsieht.

Sollte Remscheid in dieser Runde nicht zum Zuge kommen (die Ergebnisse werden im Sommer erwartet), dann in der nächsten Bewerbungsschleife, so der OB. Sollte die Akademie allerdings vorher eigenen Schritte unternehmen, wäre das "förderschädlich" - sie käme dann nicht in den Genuss der Fördergelder, sagte Schubert.

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Warten auf das Breitband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.