| 00.00 Uhr

Remscheid
Was der Heimatbund für das Rathausumfeld erwartet

Remscheid. Am 30. Mai findet die Bürgerversammlung statt.

Am 30. Mai werden in einer Bürgerversammlung die Vorschläge der Stadt zur Umgestaltung des Rathausumfeldes in Lüttringhausen präsentiert. Danach soll die Politik entscheiden.. Der Heimatbund, der das Projekt angestoßen hat, macht im Vorfeld deutlich, welchen Weg er für den besten hält:

1. Die Neugestaltung der Parkanlage an der Gertenbachstraße soll Vorrang haben. "Dabei sollte die Planung, Umsetzung und Finanzierung in enger Abstimmung mit der Fleischerei Nolzen erfolgen", heißt es in einer Pressemitteilung,

2. Bei der Neugestaltung der Flächen hinter dem Rathaus favorisiert der Heimatbund die Herstellung einer Grünanlage mit Verbindung zur Parkanlage an der Gertenbachstraße. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Variante, in diesem Bereich einen begrünten Parkplatz mit über 20 Einstellplätzen anzulegen, lehnt er ab. "Es kann nicht unser Ziel sein, den auf Grund unserer Initiative in den Haushaltsplan eingestellten Betrag in Höhe von 100.000 Euro für die Anlage eines Parkplatzes auszugeben."

3. Die Sanierung der bereits vorhandenen öffentlichen Parkplätze hinter dem Rathaus und zwischen der Bäckerei Beckmann und der Metzgerei Nolzen "können nach unserer Auffassung bei der Darstellung der Kosten nicht Bestandteil der Neugestaltung des Rathausumfeldes sein." Die Instandsetzung sei notwendig. Die Flächen gehörten aber zu dem allgemeinen Instandsetzungsbereich für Straßen, Wege und Plätze der Stadt Remscheid und müssten auch aus diesem Topf finanziert werden.

4. Der Heimatbund Lüttringhausen schließt sich der Forderung der CDU Lüttringhausen an, nach der die von der Stadt ermittelten Kosten für die Gesamtmaßnahme in Höhe 280.000 Euro einschließlich der Sanierung der Parkplätze im Haushaltsplan der Stadt Remscheid in voller Höhe eingestellt werden.

5. Der Heimatbund erwartet, dass die am 30. Mai beschlossenen Maßnahmen im Anschluss "umgehend umgesetzt werden". An die Bezirksvertretung Lüttringhausen richtet er daher die Bitte, nach der Bürgerversammlung kurzfristig eine Sondersitzung einzuberufen.

Mo. 30. Mai, 17.30 Uhr Rathaus Lüttringhausen, Ratssaal.

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Was der Heimatbund für das Rathausumfeld erwartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.