| 00.00 Uhr

Geschenke-Aktion (1)
Weihnachtswichtel beschenken Senioren

Geschenke-Aktion (1): Weihnachtswichtel beschenken Senioren
Christa Wolf wohnt im Haus Lennep und feiert heute ihren 84. Geburtstag. Die Vorfreude auf die Weihnachtsfeier ist bei ihr groß. Foto: Jürgen Moll FOTO: Moll Jürgen
Remscheid. Die Barmer sammelt auch dieses Jahr Weihnachtsgeschenke von Lesern der Morgenpost. In zwei Altenheimen werden sie verteilt. Von Anna Mazzalupi

Dass Christa Wolf im hohen Norden Deutschlands aufgewachsen ist, kann man heute noch deutlich hören. Denn der Akzent ist auch nach über 60 Jahren in Remscheid immer noch da - ganz selbstverständlich und total sympathisch.

Es passt zu der lebensfrohen und humorvollen Frau, die heute ihren 84. Geburtstag im Alten- und Pflegeheim Haus Lennep feiert. Dort wohnt sie seit fast zwei Jahren. "Ich kannte das Haus vorher schon und das hat mir von Anfang an gut gefallen", betont die Seniorin. Durch Auftritte mit ihrer Karnevalstruppe von der Katholischen Frauengemeinschaft war sie bereits häufiger zu Gast in der Einrichtung. "Das Personal hat mich damals schon am Krankenwagen empfangen. Da fühlte ich mich direkt zuhause", erzählt sie mit einem Lächeln auf den Lippen.

Ein bisschen jeck sei sie immer schon gewesen, sagt sie. Ihre Paraderolle: verkleidet als Mann tanzen. "Das habe ich sehr gerne gemacht", schwelgt die Rentnerin in Erinnerungen. Und viel gebastelt hat "Wölfchen", wie Christa Wolf liebevoll genannt wird, früher auch. Jetzt konzentriert sie sich eher auf die Bewegung: Beim Ringe werfen oder bei der Gymnastik ist sie immer dabei. Auch das Singen macht ihr Spaß. Den täglichen Besuch in der Kaffeestube lässt sie nicht aus.

Christa Wolf hat sich in ihrem neuen Domizil richtig gut eingelebt. Von den Schicksalsschlägen, die das Leben für sie bereithält, lässt sie sich nicht unterkriegen. Innerhalb von einem Dreivierteljahr verlor sie ihren Mann, ihren Schwiegersohn und ihre einzige Tochter. Im Haus Lennep traf sie zudem einen neuen Partner, von dem sie nun wieder Abschied nehmen musste. Doch Christa Wolf kann trotzdem noch herzhaft lachen und hat Dinge, auf die sie sich freut. Sie freut sich beispielsweise darauf, dass ihre Enkeltochter mit dem Urenkel anlässlich ihres Geburtstages aus den Niederlanden zu Besuch kommt.

Oder auf die Weihnachtsfeier der Einrichtung am 21. Dezember, bei der die Präsente der gemeinsamen Geschenkaktion der Krankenkasse Barmer und der Bergischen Morgenpost an rund 76 Bewohner vom Haus Lennep sowie der Stockder Stiftung verteilt werden. Jedes Jahr beschenken BM-Leser anonym Bewohner der Altenheime. Auf diese Weise wird den Senioren, die nur ein sehr geringes Taschengeld zur Verfügung oder kaum bis keine Angehörige haben, eine kleine Freude gemacht. "Viele packen immer noch einen Weihnachtgruß dazu, obwohl das natürlich nicht zwingend notwendig ist. Das ist toll", betont Oliver Schwardtmann, Barmer-Regionalgeschäftsführer.

Christa Wolf nimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal teil. "Die Aktion war im vergangenen Jahr sehr schön", sagt sie. Wenn sie könnte, würde sie sich selbst an so einer Aktion beteiligen. Früher habe sie auch viel ehrenamtlich gemacht. Ihr Wunsch nach Pflegeprodukten wie Duschcreme oder Bodylotion von Finjal, ist dabei so bescheiden wie die Wünsche der anderen, die ein Halstuch, ein Malbuch oder einen Kalender auf der Liste haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geschenke-Aktion (1): Weihnachtswichtel beschenken Senioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.