| 00.00 Uhr

Lust Auf Kochen
Welt der Paradieskörner

Remscheid. Christian Jablonski und sein Küchenteam haben enormen Spaß am Ausprobieren von uns noch nicht so bekannten Gewürzen. Sie haben dabei etwas sehr Leckeres entdeckt. "Paradieskörner" sind heute im Visier. "Sie haben einen pikant-scharfen, aber nicht brennenden Geschmack und ein angenehm würziges Aroma", sagt Jablonski. Sozusagen ein "Pfefferersatz" aus dem tropischen Westafrika, den man auch Guineapfeffer oder Meleguetapfeffer nennt. Dazu nun das Rezept: Grünkern-Minzsalat mit Paradieskorn-Thunfischsteak Zutaten (für 4 Personen):

100 g Grünkern, 5 Tomaten, 2-3 Frühlingszwiebeln, 1 großer Bund Petersilie, 3 Stängel Minze, 5 El Olivenöl, feines Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Saft von 1 Zitrone, 3 El Paradieskörner, 4 Thunfischsteaks à 250g, Fleur de Sel.

Zubereitung Grünkern abspülen und in 200 ml Wasser aufkochen. Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten garen, bis er bissfest ist. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Petersilie mit den Stängeln fein hacken, Minzblätter abzupfen und ebenfalls fein hacken. Den Strunk und die Kerne der Tomaten entfernen, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Alles mit Grünkern und etwas Olivenöl vermengen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Wer hat, nutzt nun eine Grill oder eine Drillpfanne. Notfalls geht natürlich auch eine handelsübliche Pfanne. Die Paradieskörner in einem Mörser zerstoßen, auf die Arbeitsfläche streuen und die Thunfischsteaks darin wenden. Die Steaks von beiden Seiten grillen, kurz ruhen lassen, mit Fleur de Sel bestreuen und mit dem Grünkern-Minzsalat servieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lust Auf Kochen: Welt der Paradieskörner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.