| 00.00 Uhr

Remscheid
Weltkindertag lockt auf den Rathaus-Platz

Remscheid: Weltkindertag lockt auf den Rathaus-Platz
Melanie Hassert war mit Matthew (2; im Hintergrund) und Lena (4) zum Weltkindertag auf dem Rathausplatz gekommen. Hier nutzen sie die Station von Pauline Cremer von der Sportjugend. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Zum 19. Mal standen gestern Remscheids jüngste Bürger im Mittelpunkt des Festaktes zum Weltkindertag: Rund 40 Vereine, Institutionen, Grundschulen und Kindergärten zauberten aus dem Rathausvorplatz beim Kinder- und Familienfest ein großes Spiel- und Bastelparadies für die kleinen Ehrengäste, die den sonnigen Tag genossen. Von Cristina Segovia-Buendia

Hunderte Besucher nutzten den spätsommerlichen Tag für einen Spaziergang und vor allem junge Familien führte es auf direkten Wege auf den Theodor-Heuss-Platz. Hier hatten verschiedene Vereine, Organisationen und Institutionen seit dem frühen Morgen aufgebaut, um den Kindern einen unvergesslichen Tag zu bescheren: An der Hüpfburg und vor der Bühne der Bergischen Morgenpost war der Andrang besonders groß: Während an der einen Ecke des Platzes die Kinder geordnet anstanden, um auf der aufblasbaren Burg mit anderen Kindern herumzutollen, unterhielt auf der Bühne Clown Cito Pilini seine kleinen und großen Zuschauer mit Zaubertricks und jeder Menge Slapstick-Einlagen.

Nebenan probierten sich Nachwuchsretter am Spritzhäuschen der Remscheider Jugendfeuerwehren aus und zielten, mit etwas Hilfe, gekonnt auf ein Holzmodell mit aufgemalten Flammen, die mit dem Wasserstrahl nach hinten klappten. Auf der Rollenrutschbahn sausten besonders mutige Kinder in ihren Kisten die Piste hinab, während diejenigen, die es etwas ruhiger mögen, sich an einer der vielen Bastelecken hinsetzten oder sich mit viel Farbe und Glitzer das Gesicht bemalen ließen.

In den Himmel über dem Remscheider Rathaus flogen bunte Ballons, welche die Kinder im Rahmen eines Weitflugwettbewerbs hatten aufsteigen lassen. Eltern hatten Schwierigkeiten dabei, dem eifrigem Nachwuchs hinterherzukommen. "Ich hätte nicht gedacht, dass es so voll werden würde", sagte Nicole Trimmer mit Blick auf die Menschenmenge. Das Angebot fand die Mutter von Pia (4) und Felix (6), sehr gelungen: "Man merkt, dass sich alle sehr viel Mühe gegeben haben, den Tag heute zu organisieren." Auch Pia, mit einem wunderschön aufgemalten Schmetterling im Gesicht, fand den Kindertag auf dem Rathausplatz toll: "Das macht Spaß", sagte sie etwas schüchtern, während Bruder Felix es kaum abwarten konnte, noch einmal auf die Rollenrutschbahn zu kommen.

Elke Müller von der Städtischen Jugendförderung zeigte sich angesichts des guten Wetters und des vollen Platzes mehr als zufrieden. Im nächsten Jahr wird in Remscheid der 20. Weltkindertag gefeiert und dafür, verriet Müller, will sie sich mit den Kooperationspartnern etwas Besonderes einfallen lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Weltkindertag lockt auf den Rathaus-Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.