| 00.00 Uhr

Remscheid
Weltladen erhält Siegel und lädt zum Frühstück

Remscheid. Der Weltladentag am 14. Mai. ist in diesem Jahr für den F(l)air-Weltladen Lüttringhausen ein besonderer Tag. Zu dem traditionellen fairen Frühstück mit fair gehandelten Produkten von 10 bis 13 Uhr erwarten die Verantwortlichen am Samstag neben vielen Besuchern auch einen Gast aus Mainz. Maria Evertz, Vorsitzende des Weltladen-Dachverbandes, wird um 11 Uhr dem F(l)air-Weltladen offiziell das Siegel der World Fair Trade Organisation (WFTO) überreichen. Das Label bescheinigt dem Lüttringhauser Laden, dass er die Kriterien wie Transparenz, faire Arbeitsbedingungen oder auch die Bildungs- und Informationsarbeit für fairen Handel erfüllt. Dazu zählt auch, dass die Produkte von der Produktion über Vertrieb bis hin zur Vermarktung den Ansprüchen genügen. Von Anna Mazzalupi

"Das Siegel ist hochwertiger als das Fair Trade-Siegel, das sich nur auf ein bestimmtes Produkt bezieht. Das WFTO-Siegel bezieht das ganze Unternehmen ein", erklärt Volker Beckmann, Vorsitzender des F(l)air-Weltladens. Außerdem ist es international anerkannt. Für die Zertifizierung trennte sich der Laden von zwei Produzenten, die nicht alle Kriterien erfüllten. Außerdem wurden nach dem Lernbesuch eines bereits zertifizierten Ladens aus Gummersbach die Ergänzungsprodukte klarer von den fairen Produkten getrennt und mit Aufklebern versehen.

Bei dem Frühstück wird es ebenfalls eine Gesprächsrunde mit Maria Evertz geben, die sowohl über die ihren eigen Werdegang vom Weltladen zur Vorstandsposition im Dachverband als auch über das Zertifizierungsverfahren aus Vorstandssicht berichten wird. Zudem wird das diesjährige Motto des Weltladentages, "Mensch.Macht.Handel.Fair." vorgestellt.

"In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal gezielt Unternehmer der Gertenbachstraße zu dem Frühstücksbuffet eingeladen", merkt Beckmann an. Denn die Verantwortlichen des Weltladens wollen die Gelegenheit nutzen, um auf die bundesweite Briefaktion an Bundeskanzlerin Angela Merkel aufmerksam zu machen, bei der es darum geht, Unternehmen dazu zu verpflichten, Menschenrechte weltweit verbindlich zu schützen. Bis Samstag können Interessierte die Aktion im Laden oder bei dem Stand am Rathaus heute in der Zeit von 11 bis 13 Uhr unterstützen.

Wer am fairen Frühstück teilnehmen möchte, kann sich im Weltladen anmelden. Statt eines festen Preises gibt es einen Spendentopf. Außerdem erweitern das Backhaus des Augusta-Hardt-Heims, das Tortenatelier, das Café Grah sowie das Bistro im Kaufhaus Remscheid am Samstag das Angebot um ein faires Frühstück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Weltladen erhält Siegel und lädt zum Frühstück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.