| 00.00 Uhr

Remscheid
Weltmeisterin trainiert EMA-Schüler

Remscheid: Weltmeisterin trainiert EMA-Schüler
Weltmeisterin Katharina Molitor zeigt den Nachwuchssportlern, wie man mit einem Speer umgeht. FOTO: Hertgen, Nico (hn-)
Remscheid. Katharina Molitor zeigte Nachwuchssportlern im Stadion Reinshagen Tricks beim Speerwerfen. Von Nikolai Dietz

Eine besondere Sportstunde gab es gestern Mittag im Stadion im Reinshagen für 18 Schülerinnen und Schüler des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums und zwei Vereinsmitglieder von der LG Remscheid. Katharina Molitor, die sich 2015 überraschend bei der Leichtathletikweltmeisterschaft in Peking zur Weltmeisterin im Speerwurf kürte, führte gezielte Übungen mit den Auserwählten durch. Zu Beginn zeigte die Sportlerin den staunenden Jugendlichen die Goldmedaille, die sie in Peking gewonnen hatte. Anschließend zeigte sie, wie sie ihr Training gestaltet. "Das ist die gleiche Routine, die ich zur Vorbereitung von Wettkämpfen abspule", sagte die 32-Jährige den Nachwuchssportlern, die es kaum abwarten konnten, mit dem Training zu beginnen. Nachdem sich die Remscheider zwei Runden warmgelaufen und vernünftig gedehnt hatten, ging es zu den Trainingsgeräten. Zwölf Speere standen aufgespießt im Rasen. Die Bedburgerin nahm die Technik der Schüler unter die Lupe und zeigte ihnen Tricks, wie sie den Speer besser halten und werfen können. Zum Schluss des Trainings organisierte die Goldmedaillengewinnerin ein kleines Spiel, bei dem zwei Gruppen versuchten, den Speer in einen am Boden liegenden Ring zu werfen. "Ich möchte die Faszination am Sperrwurf gerne weitergeben", sagte die Weltmeisterin. Vor der Sportstunde musste Katharina Molitor zwei bittere Niederlagen im Darts und Crossboule hinnehmen. Bei der Veranstaltung in der prall gefüllten Aula des EMA-Gymnasiums führten die Schüler Maurice Theisen und Céline Gast, die den Sportstar als "Vorbild" bezeichnete und selbst leidenschaftliche Speerwerferin ist, durch das Programm. Dabei wirkte die Weltranglisten-Dritte sehr entspannt und beantwortete jede Frage der interessierten Zuhörer. Ein Schüler wollte wissen, wie sie sich mit internationalen Athleten auf Wettkämpfen verständige. Das Leichtathletik-Ass antwortete lässig: "Mit meinem Schulenglisch kriege ich das ganz gut hin." Sie konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Nach Remscheid kam die Ausnahmeathletin durch EMA-Sportlehrer Luigi Petrillo, der ein früherer Kommilitone der Lehramtsstudentin war. Das Studium möchte Katharina Molitor auf jeden Fall beenden und nach ihrer Karriere als Sport- und Geografie-Lehrerin an einem Gymnasium arbeiten. Nach 25 Semestern an der Bergischen Universität in Wuppertal kann es bis zur Graduierung nicht mehr lange dauern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Weltmeisterin trainiert EMA-Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.