| 00.00 Uhr

Buchtipp
Wie geht Ehe, Liebe und Glück?

Chani ist neunzehn Jahre alt, hübsch und hat ihren eigenen Kopf. Sie will und soll heiraten, doch bringt sie für den umkämpften Heiratsmarkt der jüdisch-orthodoxen Gemeinde in London nicht gerade die besten Voraussetzungen mit.

Der junge Baruch Levy, Spross einer erfolgreichen Unternehmerfamilie, hat sich in sie verguckt und setzt seinen Heiratswunsch gegen den erbitterten Widerstand seiner Mutter durch. Denn Chani ist eigensinnig und entstammt recht einfachen Familienverhältnissen, während Baruch der erste Rabbi seiner Familie werden soll. Begleitet wird Chani auf ihrem Weg in die Ehe von der Rebbetzin Rivka, die einst aus Liebe Sneakers gegen Ballerinas und Jeans gegen bodenlange Röcke getauscht hat. Rivka ist an einem Punkt ihres Lebens angelangt, an dem sie sich die Frage stellt, ob sie dieses sehr reglementierte Leben weiterhin aushalten kann und will.

Für uns kaum vorstellbar, dass tatsächlich zwei junge Menschen heiraten, die sich erst dreimal vorher sehen konnten und trotzdem für ihre Hochzeit kämpfen. Doch wie geht das überhaupt: Ehe, Liebe und Glück? Unglaublich viele Fragen stellen sich den unsicheren jungen Leuten, doch sie wissen, man kann sie nicht jedem stellen, um nicht in ein falsches Licht gerückt zu werden.

Die Autorin Eve Harris erzählt mit großem Einfühlungsvermögen von einer in sich geschlossenen Welt mit all ihren Ritualen und Gesetzen. Eine scharfe Beobachtungsgabe machen diesen Roman zu einer sehr spannenden Einführung in die jüdisch-orthodoxe Welt, die uns gleichzeitig nah und doch so fremd ist.

Eve Harris. Die Hochzeit der Chani Kaufman, 16 Euro, Diogenes Verlag. Die Buchtipps gibt Britta Frede, Buchhändlerin in Lennep.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Buchtipp: Wie geht Ehe, Liebe und Glück?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.