| 19.20 Uhr

Remscheid
Wilde Verfolgungsjagd auf der A1 endet mit Unfall

Remscheid. Zwei Männer aus Remscheid (21 und 26 Jahre alt) haben sich am Montagabend mit Beamten der Hagener Polizei eine wilde Verfolgungsjagd geliefert.

Wie die Polizei berichtete, wollte ein Streifenteam das Fahrzeug der Remscheider, einen VW Up, auf dem Rastplatz "Funkenhausen" an der Autobahn 1 kontrollieren. Als sich das Polizeiauto näherte, raste der VW plötzlich los. Die Verfolgungsfahrt ging zunächst auf die A1 in Richtung Bremen. Die Remscheider fuhren riskant, wechselten immer wieder die Spuren und täuschten an, die A1 in Höhe Hagen-Nord verlassen zu wollen.

Auf der Ruhrtalstraße in Hagen kam es noch zu einigen riskanten Überholmanövern. Schließlich schleuderten die Männer mit ihrem Wagen in die Leitplanke und versuchten anschließend zu Fuß zu flüchten. Beide konnten festgenommen werden. Beim vermeintlichen Fahrer (21) stellten die Beamten einen hohen Promillewert fest. Er besitzt keinen Führerschein. Die Überprüfung des Beifahrers (26) ergab, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wird. Am VW fanden die Beamten Spuren eines früheren Unfalls. Sie gehen von einer Unfallflucht aus. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

(hr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.