| 00.00 Uhr

Remscheid
"Wir lagen vor Madagaskar" und andere Seefahrerlieder

Remscheid. Zu einer melodischen Schifffahrt brach diese Woche der Singkreis "MorgenNote" auf. Mit gut 150 sangesfreudigen Gästen ging es von der Versöhnungskirche, musikalisch in die weite Welt. Von Cristina Segovia-Buendía

Kirchenmusikerin Sylvia Tarhan übernahm das Ruder, setzte sich am Mittwochabend die Kapitänsmütze auf und dirigierte ihre Matrosen im Kirchenschiff der evangelischen Versöhnungskirche durch die sieben Weltmeere. Mitreisende waren herzlich eingeladen, an diesem Evergreen-Abend mit einzusteigen und mitzusingen. Unter dem Titel "Auf hoher See" startete der Singkreis, überwiegend aus weiblichen Sängerinnen bestehend, allesamt in passenden Marine-Outfits, weiße Hose und blau-weiß-gestreiftes Oberteil. "Eine Seefahrt, die ist lustig", stimmten alle Mitreisende ein, die kräftig und erfreut mitsangen. Es folgten weitere Fahrtenlieder aus den 30er-Jahren, die, wie Kapitän Tarhan erklärte, "sehr beliebt bei Wanderungen, Ausflügen und Gruppenreisen waren". In der Tat weckten sie Urlaubsgefühle und Lust auf eine Abenteuerreise. Für Titel wie "Wenn die bunten Fahnen wehen" oder "Wir lagen vor Madagaskar" brauchten die Sänger keinen Text, der sicherheitshalber für alle auf eine Leinwand projiziert wurde. Begleitet wurden die musikalischen Seeleute von Ferdinand Holler auf der Klarinette, Achim Mühlenberger an der Gitarre sowie Kirchenmusikerin Sylvia Tarhan und Tochter Natalie Turunc (23) am Klavier. Passend zum Thema durfte natürlich auch ein ordentlicher Chanty-Chor nicht fehlen: Unter anderem traten Mühlenberg und Holler mit zwei weiteren Herren, ausgeliehen aus dem befreundeten Gospelchor "Mixed Generations" von Christoph Spengler, mit Matrosenmützen auf die Bühne und übernahmen die Soli in Liedern wie "Seemann, deine Heimat ist das Meer" oder Hans Albers' "La Paloma". Rundum war es ein gelungener Ausflug an Bord des melodischen Abenteuerkutters des Singkreises "MorgenNote". Im nächsten Jahr soll die Reise fortgesetzt werden. Wohin es Kapitän Tarhan dann aber verschlägt, ist noch unbekannt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: "Wir lagen vor Madagaskar" und andere Seefahrerlieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.