| 17.27 Uhr

Remscheid
WM-Party sucht Partner

Remscheid. Ein Fanfest rund um die Fußball-Weltmeisterschaft planen das Allee-Center und die Wuppertaler Agentur NBK. Im Mittelpunkt steht die öffentliche Übertragung der Spiele auf einer Großleinwand vor dem Rathaus. Von Henning Röser

Eine vierwöchige WM-Party für die ganze Familie auf dem Rathausplatz und in der Innenstadt – das ist die Vision der Macher des "Fanfest 2010". Zusammen mit dem Allee-Center plant die Wuppertaler Agentur NBK im Sommer ein großes Event in Remscheid rund um die Fußballweltmeisterschaft. Im Mittelpunkt steht ein Public Viewing auf dem Rathausvorplatz.

Mit einer Auftaktveranstaltung im Allee-Center, die vom früheren TV-Fußballexperten Werner Hansch ("Ran") souverän moderiert wurde, wurden die Pläne gestern erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel: Bei Currywurst und Cola sollten mögliche Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft überzeugt werden, bis zum Juni auf den Remscheider WM-Zug aufzuspringen. "Je mehr Sponsoren einsteigen, desto mehr ist drin", sagte Lars Nöker von NBK. Fest steht schon jetzt: Die deutschen Gruppen-Spiele werden auf jeden Fall auf einer Großleinwand übertragen. Auch die Halbfinals und das Finale will man zeigen – notfalls auch ohne deutsche Beteiligung.

Eintritt soll frei sein

Eintritt soll der reine Fußballspaß nicht kosten. Doch es gibt auch Pläne für ein Rahmenprogramm mit Musik und Party – hier ist ein Eintrittspreis nicht ausgeschlossen. So soll beim Auftaktspiel Deutschland gegen Australien am 13. Juni DJ Ötzi die Menge auf Betriebstemperatur bringen. Weitere Stars sind angefragt und können gebucht werden, wenn die Party-Planungen sich wie gehofft entwickeln.

"Ein Fest für Remscheid", versprach Center-Managerin Christine Matlage in ihrer Anmoderation. Und fügte an: "Remscheid kann ein bisschen Action gebrauchen." Sie hofft, dass das WM-Dorf, das Sport- und Spielangebote bieten soll, möglichst für die ganze WM vor dem Rathaus verbleiben kann. Der Wochenmarkt werde dadurch nicht vertrieben, versicherte sie.

Andreas Meike vom Stadtmarketing sagte den Machern gestern volle Unterstützung zu. Er sei froh, dass es diese private Initiative gebe, die ein Impuls für die ganze Innenstadt sein könnte. Die Stadt könne sich dieses finanzielle Engagement nicht erlauben, gab Stadtdirektor Burkhard Mast-Weisz im Gespräch mit Werner Hansch offen zu. Hansch spielte diesen Ball gekonnt an die Gäste von Stadtwerken, Sparkasse oder der Mercedes-Vertretung weiter. Die hielten sich aber noch mit finanziellen Zusagen zurück. Als süße Gedächtnisstütze zum Thema bekamen alle Besucher am Ende ein Lebkuchen-Herz mit nach Hause. Der Text darauf: "Fußball-WM 2010 in Remscheid".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: WM-Party sucht Partner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.