| 00.00 Uhr

Remscheid
Zauberhafte Tänzerinnen auf der Bühne

Remscheid. Mit 25 Gruppen hatte der Lenneper Kinder- und Jugendkulturtag deutlich mehr Teilnehmer als im Vorjahr. Von Stefanie Bona

Der Kinder- und Jugendkulturtag in Lennep hatte fünf Teilnehmer mehr als im Vorjahr zu bieten und brachte zunächst jede Menge Menschen auf die Beine. So war zur sonnigen Mittagszeit gestern der historische Ortskern fest in der Hand vieler junger Familien, die mit Großeltern im Schlepptau das Angebot an den Ständen begutachteten. Die fröhliche Stimmung der vielen kleinen und größeren Tanzmäuse auf der Bühne übertrug sich aufs Publikum, das für Hip Hop, Capoeira und Zumba reichlich Applaus spendete.

Doch schon nahten wieder dunkle Wolken, ein Gewitter sorgte für ein bedauernswertes Intermezzo. "Wenn die Leute einmal gegangen sind, kommen sie aller Erfahrung nach nicht wieder", sagte Zbigniew Pluszynski, Geschäftsführer der Welle gGmbH, die zum 18. Mal zu dieser Veranstaltung einlud.

Mit 25 Teilnehmern gab es wieder einen Zuwachs. "Es ist nicht mehr so leicht, Ehrenamtler für einen solchen Tag zu finden", hatte Pluszynski von dem einen oder anderen Träger erfahren. Und nur mit Hauptamtlichen ließen sich Organisation und Durchführung auch nicht stemmen. Anders sah die Sache beim Förderverein der Kindertagesstätte Lüttringhauser Straße aus. Beim Lenneper Weihnachtsmarkt ist dieser Verein eine feste Größe unter den Teilnehmern, beim Kinder- und Jugendkulturtag waren die Aktiven nun zum ersten Mal vertreten. "Wir wollten das mal ausprobieren und konnten uns sogar noch kurzfristig anmelden", berichtete Vorstandsmitglied Nadine Matzner der BM. Neben einem kulinarischen Angebot zu familienfreundlichen Preisen hatten die KiTA-Eltern auch ein Aktivprogramm vorbereitet. So konnten die kleinen und großen Besucher beim Büchsenwerfen ihre Treffsicherheit ausprobieren. Gewissermaßen "Street food" servierten die kleinen Kicker des TV Struck, die nämlich Törtchen und Obstbecher kurzerhand aufs Tablett bugsierten und auf dem Marktplatz feilboten.

Mit "Fruit 2 go" stellte sich das Röntgen-Gymnasium als gesunde Schule vor, und am Stand der städtischen Kinder- und Jugendförderung wurde gemeinsam gemalt. Ein verlässlicher Partner für die Veranstaltung ist immer auch die Evangelische Jugend Lennep, die an ihrem Stand unter anderem "Vier gewinnt" im XL-Format präsentierte. Dass sich mit der Tanzgruppe RKG aus Radevormwald ein weiterer neuer Teilnehmer präsentierte, freut den Veranstalter. "So wird Jahr für Jahr für Abwechslung gesorgt. Vom Gottesdienst bis zur Newcomer-Band haben wir alles dabei", befand Pluszynski. Schade sei, dass die türkischen Vereine wegen des Ramadan nicht mitmachen konnten.

Der Zeitpunkt für den Kinder- und Jugendkulturtag am Wochenende vor Beginn der Sommerferien habe sich aber bewährt und sei für viele Vereine, Schulen und KiTas günstig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Zauberhafte Tänzerinnen auf der Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.