| 00.00 Uhr

Remscheid
Zum zweiten Park-Food-Festival am Wochenende kommen 26 Anbieter

Remscheid: Zum zweiten Park-Food-Festival am Wochenende kommen 26 Anbieter
Groß war der Andrang an den Foodtrucks bei der Premiere der Veranstaltung im Mai. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Die Folienkartoffeln von Don Patata hat Markus Kärst auf die Speisekarte seines Restaurants im Hotel Kromberg übernommen. Das Gericht hat dem Koch beim ersten Remscheider Park-Food-Festival im Mai mächtig imponiert. Für das zweite Park-Food-Festival am kommenden Wochenende hat Kärst, der dieses Event organisiert, Don Patata wieder gebucht - und viele andere mehr. Von Christian Peiseler

Denn mit dem sensationellen Erfolg von bis zu 30 000 Besuchern steht Remscheid als Austragungsort für kulinarische Angebote der besonderen Art ganz oben auf der Liste bei den Akteuren. In der zweiten Runde stehen vier Anbieter mehr im Stadtpark. Insgesamt sind es 26, die versuchen, alle Gesckmäcker, von Burger bis Wraps, von Steaks über Asiatisches bis hin zu Vegetarischem zu befriedigen.

Beim ersten Aufmarsch der Griller und Brutzler haben die Remscheider den Stadtpark quasi überrannt. Mit 30 000 Gästen hatte niemand gerechnet. Unmöglich war es, an jedem Stand etwas zu probieren. Und beim Bier brauchte man Geduld, unendlich viel Geduld. Deshalb hat Kärst die Anzahl der Bierstände diesmal verdoppelt. Sechs Anlaufstellen sind über den Park verteilt, um lange Schlangen möglichst zu vermeiden. "Auf Essen können die Remscheider warten, aber bei Bier werden sie ungeduldig", sagt Kärst. An dem Konzept von 2,50 Euro pro Becher hält der Veranstalter fest. "Damit finanzieren wir unser Beiprogramm", sagt Kärst. Diese Art sei besser, als das Gelände einzuzäunen, einen Sicherheitsdienst zu engagieren und Eintritt zu verlangen. Das Bühnenprogramm auf der Konzert-Muschel mit vier Bands unterscheide das Park-Food-Festival in Remscheid von anderen dieser Art. Und natürlich das Ambiente des Stadtparks sei eine besondere Kulisse. Vielerorts stünden die Trucks auf staubigen und schottrigen Plätzen, sagt Kärst. Auch ein Höhenfeuerwerk lässt am Samstagabend den Himmel wieder farbenfroh erscheinen. Beim vorigen Mal hatte die Firma Nico für ihre Kunden ein Referenz-Feuerwerk abgeschossen. Diesmal hat Kärst die Feuerwerker eingekauft. "Es wird eine Nummer kleiner werden", sagt er. Vergrößern wird sich die Anzahl der Parkplätze. 80 Prozent der Fläche auf dem Schützenplatz steht für die Autos bereit. Es gibt einen Platzanweiserdienst, der beim Finden einer Parklücke behilflich sein wird.

30 Euro pro Person - so viel kostet etwa ein Rundgang, bei dem an mehreren Ständen probiert wird. Die Folienkartoffeln von Don Patata sind sehr sättigend. Am besten alles mit dem Partner teilen.

Info Freitag, 9. September, von 17 Uhr bis 22 Uhr, Sa. , 12 Uhr bis 22 Uhr, Sonntag, 12 Uhr bis 19 Uhr, im Stadtpark.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Zum zweiten Park-Food-Festival am Wochenende kommen 26 Anbieter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.