| 00.00 Uhr

Remscheid
Zwei Pässe und endlich wählen

Remscheid. 16 frisch eingebürgerte Remscheider kamen gestern im Rathaus zusammen. Von Anna Mazzalupi

Endlich auch an Wahlen teilnehmen und mitbestimmen, darauf freuen sich die beiden Spanierinnen Laura Cuiñas Lema (28) und Silvia Vera Valdivia (26). Seit Ende letzten Jahres besitzen die beiden gebürtigen Remscheiderinnen neben dem spanischen auch einen deutschen Pass.

Die Entscheidung dafür fiel, weil sie auch die spanische Staatsbürgerschaft behalten können. Denn die Wurzeln der südländischen Heimat ihrer Eltern sitzen tief, sind ein Stück Identität. Aber: "Ich will mich nicht immer ausweisen müssen. Das ist auch mit meinem Berufsziel Lehrerin besser vereinbar. Ich habe beide Pässe und kann so auch beide Kulturen repräsentieren", sagt Vera Valdivia, die ihre Freundin auf die Idee der Einbürgerung brachte.

Die jungen Frauen sind zwei der 16 neu eingebürgerten Deutschen, die gestern bei der Einbürgerungsfeier im Rathaus teilnahmen. Zum dritten Mal lud die Stadt in den großen Sitzungssaal, um die neuen Mitbürger standesgemäß zu begrüßen. Neben der spanischen waren auch die italienische, polnische, serbische, türkische, ukrainische, marokkanische und mazedonische Nationalität vertreten.

"Dass so eine Feier ausgerichtet wird, ist super und sehr wertschätzend. So wird aus dem Behördengang noch einmal was Besonderes", merkt Cuiñas Lema an. Neu in Remscheid ist sie zwar nicht. Aber der deutsche Ausweis erleichtert ihre Hochzeitspläne für dieses Jahr. So kann sie unproblematisch den Nachnamen ihres Mannes annehmen, was nach dem spanischen Namensrecht nicht ginge. Das spanische Konsulat braucht sie künftig nun nur noch für die Verlängerung des spanischen Ausweises.

Auf ihre erste Wahlteilnahme freuen sich beide Frauen. "Wenn ich hier lebe, will ich auch mitgestalten können", erklärt Vera Valdivia. Ihre Freundin ergänzt: "Wir bekommen zwar immer die Wahlunterlagen für Spanien, aber da kenne ich die Parteien nicht und davon habe ich dann nichts".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Zwei Pässe und endlich wählen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.