| 00.00 Uhr

Remscheid
Zwei Remscheider gewinnen Preis bei "Jugend forscht"

Remscheid. Wer in Urlaub fährt, kennt das Problem: Ist die Zeitschaltuhr an der Wohnzimmerlampe richtig eingestellt? Und die elektrischen Rollläden? Nils Eberhardt und Joel Wörder vom Leibniz-Gymnasium haben diese Fragen allgemeiner gefasst: "Wie können wir sicher sein, dass elektronische Systeme funktionieren, auch bei längerer Abwesenheit?", lautete die Leitfrage zu ihrem Projekt bei "Jugend forscht". Die haben sie auf den Bau eines Prototyps einer "vernetzten Fischfutteranlage für Aquarien angewendet. Der Prototyp könne über einen längeren Zeitraum die Fische autonom füttern, bemerke, wenn das Futter knapp werde, und benachrichtige den Aquariums-Besitzer (oder auch Nachbarn, Familie) über eine Internetseite und einen Push-Notification-Dienst in den sozialen Medien, etwa Twitter, dass das Futter nachgefüllt werden muss. Von Ludmilla Hauser

"Ein Ultraschallsender am Futtersilo gibt zum Beispiel den Füllstand an, ebenso können Daten etwa über den Wasserstand angezeigt werden", erläutert Joel (17). Zudem ließen sich Fütterungszeiten individuell einstellen. "Das Ganze ist noch erweiterbar etwa zum PH-Wert oder übertragbar auf Pflanzenbewässerungssysteme und so weiter", betont Joel. Und Nils (18) ergänzt: "Das System ist nicht nur für Privatleute, sondern auch hilfreich gerade für die vielen Züchter und Aquazoos."

Entstanden ist ein Großteil der Arbeit im einjährigen Projektkurs an der Schule. Beim dreitägigen Landeswettbewerb, der traditionell im Kommunikationszentrum des Bayer-Konzerns in Leverkusen ausgetragen wird, sei er am Dienstag am meisten aufgeregt gewesen, berichtet Nils offen. "Da hat sich die Jury unsere Arbeit angesehen. Und einschätzen, ob man Chancen hat, konnten wir das gar nicht."

Mittwoch ist Besuchertag, und für den Nachmittag ist zur Feierstunde unter anderem NRW-Staatssekretär Ludwig Hecke eingeladen. Die Feier ist nochmal Gelegenheit für Nils und Joel, aufgeregt zu sein, denn: Die Remscheider werden für ihr Projekt ausgezeichnet. Die Jury belohnt ihren Fisch-Fütterautomaten mit dem zweiten Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Zwei Remscheider gewinnen Preis bei "Jugend forscht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.