| 00.00 Uhr

Remscheid
Zwei Wochen Programm für die ältere Generation

Remscheid. Singen, Fahrt ins Blaue, Besuch in einer Bäckerei und Brauerei - im September ist viel los für Senioren.

Der September gehört der älteren Generation. Vertreter des Seniorenbeirats haben 14 Veranstaltungen organisiert - ein Programm, das sich an ältere Menschen richtet, die gerne in Gemeinschaft etwas unternehmen. "Wir haben gute Kooperationspartner, die es uns ermöglichen, die Preise niedrig zu halten", sagte Elke Rühl, Vorsitzende des Seniorenbeirats gestern bei der Vorstellung des Programms. Die Stadt unterstützt das zweiwöchige Programm mit 4900 Euro.

Die "Woche der älteren Generation" wird eröffnet am 3. September im Saal der Volkshochschule. Ein Chor tritt auf, und Schüler der Musikschule begleiten die Lieder, die an diesem Nachmittag gesungen werden. "Im vorigen Jahr mussten wir noch Stühle dazustellen", erinnert sich Elke Rühl. Wer mitsingen will, muss sich rechtzeitig bei der VHS anmelden. Weitere Nachmittage zum Mitsingen sind in der Denkerschmette (10.9.) und die "geselligen Spätlese" ist in der Technologie-Fabrik (11. 9) vorgesehen.

Die Plätze im Bus für die Stadtrundfahrt waren im vorigen Jahr schnell ausverkauft. Die Gruppe mit 47 Teilnehmern machte Station in Lennep, Lüttringhausen und Hasten. In diesem Jahr soll es ins Eschbachtal und in den Südbezirk gehen. Pastor Roth erzählt an den Haltestationen ein paar Geschichten zum historischen Remscheid.

Regionalkantor Dieter Leibold bietet wieder ein Orgelfrühstück in der Kirche St. Suibertus an (9. 9.) Für eine Aufführung der Lüttringhauser Volksbühne am 11. September im Teo Otto Theater sind 150 Karten reserviert. Heinrich Vogler und Klaus Tester erzählen in der Denkerschmette (16.9.) über das alte Stadttheater an der Brüderstraße, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Verschiedene Betriebe werden besichtigt: Die Bäckerei Beckmann (12. 9.), das Remscheider Bräu (14. 9.) und der Thomashof in Burscheid (15. 9.). Es gibt auch wieder eine Veranstaltung für Menschen, die in einem Altenheim leben. Die "Singgruppe Ostpreußen" kommt am 15. September in die Stockder Stiftung. Die "Fahrt ins Blaue" der Wohlfahrtsverbände startet am 7. September um 12 Uhr vom Friedrich-Ebert-Platz aus. Zum Abschluss veranstaltet die VHS "das Seniorenkino" im Ämterhaus. Für einige Programmpunkte ist eine Anmeldung erforderlich.

www.remscheid.de

(cip)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Zwei Wochen Programm für die ältere Generation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.