| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Arbeiten in den Niederlanden

Rhein-Kreis Neuss: Arbeiten in den Niederlanden
Wer Arbeit sucht, kann auch im Nachbarland fündig werden. FOTO: GOET (ARchiv)
Rhein-Kreis Neuss. Die Arbeitsagentur veranstaltet in Gladbach eine grenzüberschreitende Jobmesse.

Unter dem Motto "Berufliche Mobilität über Landesgrenzen hinweg" lädt die für den Rhein-Kreis Neuss zuständige Agentur für Arbeit Mönchengladbach am kommenden Donnerstag, 17. Dezember, zu einer Jobmesse ein. Von 9 bis 15 Uhr haben Arbeitsuchende und arbeitslose Frauen und Männer die Möglichkeit, sich im Mönchengladbacher Borussia-Park über die aktuelle Situation auf dem grenzregionalen Arbeitsmarkt zu informieren. Unternehmen aus Deutschland sowie aus der niederländischen Grenzregion präsentieren ihren Arbeitskräftebedarf und bringen aktuelle Stellenangebote mit. Es werden Hilfs- und Fachkräfte in unterschiedlichen Berufen und Branchen gesucht. Unternehmen aus der Logistik, metallverarbeitende Betriebe, Sicherheitstechnik und Dienstleistungsanbieter werden sich vorstellen.

Deutsche und niederländische Arbeitsuchende können sich hier über niederländische und deutsche Unternehmen informieren, Transparenz über den Arbeitsmarkt in der Grenzregion gewinnen, konkrete Vakanzen sichten und sich direkt bewerben. Die Eures-Beraterin Claudia Süß, die die Messe organisiert, rät: "Besucher bringen am besten ihre Bewerbungsunterlagen in Kurzform mit. Damit können sie das Interesse potenzieller Arbeitgeber wecken."

Die Messebesucher können sich über die Besonderheiten der Grenzpendler-Beschäftigung informieren und ihre eigenen Chancen dahingehend ausloten. Hierzu werden auch beratende Institutionen da sein, wie beispielsweise Euregio, die Anfang nächsten Jahres den Grenzinfo-Punkt in Mönchengladbach eröffnen wird. Daneben sind die niederländische Arbeitsverwaltung sowie Eures-Berater aus Deutschland und den Niederlanden anwesend. Auch diejenigen, die bereits Informationen haben, können bei den Experten ihre Detailfragen klären.

Wer sich für die Jobbörse zum Thema "grenzüberschreitender Arbeitsmarkt" interessiert, kann ohne Anmeldung am Donnerstag, 17. Dezember, von 9 bis 15 Uhr in den Raum Bökelberg im Borussia-Park, Hennes-Weisweiler-Allee 1, nach Mönchengladbach kommen. Fragen beantwortet die Eures-Beraterin der Arbeitsagentur, Claudia Süß, unter Tel. 02161 404 1816.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Arbeiten in den Niederlanden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.