| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Blacks Heimspiel im Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Blacks Heimspiel im Rhein-Kreis
Lothar Lechleiter (vorne) alias Black und Matthias Bardong freuen sich auf das Konzert in der Villa Erckens. "Der Rhein-Kreis und die Stadt Neuss sind für mich immer ein Stück Heimat geblieben", sagt Black. FOTO: A. Woitschützke
Rhein-Kreis Neuss. Liedermacher Lothar Lechleiter wuchs in Neuss auf. Als Teil des Duos Schobert & Black wurde er in den 1970ern bekannt. Mit seinem neuen Programm kommt er nun in die Villa Erckens - unterstützt von Musiker Matthias Bardong. Von Andreas Buchbauer

Beim Gedanken an den Kirschbaum bekommt Lothar Lechleiter immer noch glänzende Augen. "Das reinste Paradies", sagt der 74-Jährige. Der Musiker, der unter dem Künstlernamen "Black" bekannt ist, gehört als Liedermacher zu den Größen im Land. Mit seinem Duettpartner Wolfgang "Schobert" Schulz füllte er in den 1970er Jahren die großen Säle. Immer unterwegs war er da, aber der Rhein-Kreis blieb ihm stets ganz nah.

Als Kind lebte Black nach dem Zweiten Weltkrieg mit seiner Familie, die aus Ostpreußen geflohen war, zunächst in einem auf Schloss Hülchrath eingerichteten Flüchtlingslager, den Rest seiner Kindheit und Jugend verbrachte er in Reuschenberg. Dort freundete er sich rasch mit Nachbarkindern an, in deren Garten ein großer Kirschbaum stand. "Das war wie das Schlaraffenland", sagt Black. "Ich hatte ja jahrelang keine Kirschen gegessen." Jetzt kehrt er in die alte Heimat zurück: Am 5. Oktober tritt Black mit Matthias Bardong in der Villa Erckens in Grevenbroich auf. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf Euro.

Der Black: Katzenfoto-Song

Grevenbroich, Neuss, Berlin und heute Bonn - das sind wichtige Koordinaten im Leben des Liedermachers. "Auch als ich in Berlin gelebt habe, war Neuss immer ein Stück Heimat für mich", sagt Black. Er sei sets gerne in die Region zurückgekehrt, und wenn er heute nach Neuss kommt, dann fährt er häufig an der alten Wohnung an der Bergheimer Straße vorbei - auch weil er in der Nähe noch verwandtschaftliche Bande hat. Die Nähe zum Rhein-Kreis war emotional also stets da, aber seit er in Bonn lebt, ist die alte Heimat auch geografisch wieder ganz nah. In Grevenbroich zu spielen, ist für Lechleiter etwas Besonderes. Einige neue Stücke, die er mit Matthias Bardong einstudiert hat, wird es beim Konzert am 5. Oktober zu hören geben. Aber auch alte Lieder von Schobert & Black sowie Die Neusser (Pontocs) sind im Repertoire. Die Pontocs hatten sich in Blacks Jugend formiert, mit dieser Band fing für ihn alles an, in Szenekreisen sind sie Kult. 1964 traten die Pontocs bei der Premiere des Folktreffens "Junge Europäer singen" auf Burg Waldeck auf. Die Open-Air-Konzerte dort sind legendär. Auch Franz-Josef Degenhardt, Reinhard Mey, Hannes Wader und Hanns-Dieter Hüsch traten dort auf die Bühne.

Gut zweieinhalb Stunden Programm kündigen Black und Matthias Bardong für ihren Auftritt in der Villa Erckens an. "Zwei Männer, zwei Gitarren, zwei einigermaßen gepflegte Bärte", sagt Bardong und lacht. Kennengelernt haben sich die beiden in Bardongs Radiosendung "Chansons und Lieder-liches", die er auf WDR4 moderiert. Die beiden verstanden sich gut - und beschlossen, miteinander Musik zu machen.

Das Programm, das das Liedermacher-Duo in der Villa Erckens vorstellt, soll im kommenden Jahr als CD erscheinen. "Dann wird der Black 75 Jahre alt", sagt Bardong. Ein guter Zeitpunkt für eine kleine Werkschau mit alten und neuen Songs. In der Villa Erckens werden sie das Konzert mitschneiden; ein großer Live-Mitschnitt ist zudem am 5. November bei einem Auftritt in Boltenhagen geplant.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Blacks Heimspiel im Rhein-Kreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.