| 16.46 Uhr

Altweiber in Grevenbroich
Jecken übernehmen Macht im Rathaus

Altweiber 2016: So feiern die Jecken in Grevenbroich
Altweiber 2016: So feiern die Jecken in Grevenbroich FOTO: Georg Salzburg
Grevenbroich. Bürgermeister Klaus Krützen möchte den Karnevals-Auftakt in der Innenstadt künftig wieder größer aufziehen. An diesem Altweiber-Donnerstag feierten Rathausmitarbeiter und Karnevalisten aber noch einmal unter sich. Von Julia Hagenacker

Die Macht ist er schon wieder los – bis Rosenmontag. Und das nach gerade einmal hundert und ein paar "gequetschten" Tagen im Amt. Dabei hatte Bürgermeister Klaus Krützen "reichlich Gegenwehr" versprochen, als es vor ein paar Wochen – im Gespräch mit den Präsidenten und Vorsitzenden der heimischen Karnevalsgesellschaften – um die "Übernahmepläne" am Altweiberdonnerstag ging. In Wahrheit hatte das Dreigestirn des Gustorfer "Sprötz-Trupps" gestern ganz leichtes Spiel.

Im Bernardussaal, in dem die Verwaltungsmitarbeiter ihre jährliche Altweiber-Fete feiern, knöpften Prinz Hubert Odenthal, Bauer Horst Rodrigo und Jungfrau Mathias (Mathilda) Hoenen dem Verwaltungschef ohne viel Mühe den Schlüssel zum Rathaus ab. Sein Kommentar: "Viel Spaß damit! So ganz ohne Macht – das ist auch mal befreiend! In diesem Jahr feiere ich Karneval noch einmal privat, mit Familie und Freunden." Im kommenden Jahr soll dann alles anders werden.

Altweiber in Neuss: So verlief der Rathaussturm

Der Bürgermeister möchte den Karnevals-Auftakt in der Innenstadt wieder größer aufziehen und überhaupt – der fünften Jahreszeit in Grevenbroich noch mehr Bedeutung verleihen. Weil der Rathaus-Sturm immer weniger Besucher anzog, kippte Krützens Vorgängerin Ursula Kwasny die Traditionsveranstaltung auf dem Markt. Zunächst fand die Schlüsselübergabe an die Narren im Fahnensaal des Rathauses statt, im vergangenen Jahr dann im Festzelt der Orkener Grielächer. Für Klaus Krützen gehört eine solche Veranstaltung allerdings ins Zentrum (der Macht). Im März will er sich mit den Karnevalisten wieder an einen Tisch setzen, um Pläne für das nächste Jahr zu schmieden. Gedacht wird dabei an ein Fest unter freiem Himmel für alle – mit Schlüsselübergabe, Bier und Musik. Denn: "Der Karneval", sagt Klaus Krützen, "gehört definitiv zur Identität dieser Stadt."

Den stimmungsvollen Beweis traten die Gesellschaften prompt im Bernardussaal an. Den Auftakt machte die Karnevalsgesellschaft "Kläävbotze Grevenbroich" um Präsident Walter Gillessen. Sie kam mit Funkenmariechen Tamara und Prinzenpaar Kevin I. und Laura-Isabell I.; die Große KG Grielächer Blau-Weiß Grevenbroich brachte Kinderprinzessin Lea mit und die KG Rot-Weiß Neukirchen schunkelte zum Kölsch-Hit "En unserem Veedel", dargeboten von Rathaus-Hausmeister und "Sprötz-Trupp"-Original Uli "Schmitze Jrön" Schmitz.

Altweiber 2016: Neusser Möhnen feiern auf dem Markt FOTO: Woitschützke, Andreas
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Altweiber 2016: Jecken übernehmen Macht in Grevenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.