| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Deutsch-Niederländisches Forum für noch intensivere Kooperation

Rhein-Kreis Neuss: Deutsch-Niederländisches Forum für noch intensivere Kooperation
Beim Matching können Unternehmen geeignete Geschäftspartner finden. Im vergangenen Jahr wurden so mehr als 250 Kontakte geknüpft. FOTO: IHK
Rhein-Kreis Neuss. Unter dem Titel "Grenzenlose Geschäfte" lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gemeinsam mit Partnern für Mittwoch, 8. November, zum Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforum ein. Im Borussia-Park in Mönchengladbach möchten die Veranstalter die Unternehmen beider Länder von 13 bis etwa 19.30 Uhr dabei unterstützen, noch intensiver miteinander zu kooperieren. "Der Niederrhein und die Niederlande sind auf besondere Weise miteinander verbunden", erklärt Wolfram Lasseur, Referent des IHK-Geschäftsbereichs International. "Seit Jahrhunderten bestehen kulturelle und familiäre Beziehungen zwischen den beiden Nachbarn." Daneben gebe es viele langjährige Wirtschaftskontakte. "Deutschland ist der wichtigste Handelspartner der Niederlande, und kein Land liefert mehr Waren nach Deutschland." Die Niederlande belegen als Markt für deutsche Produkte hinter Frankreich, den USA und Großbritannien Platz vier. "Anders als bei unseren regionalen Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Open Coffee Niederrhein und den monatlichen Deutsch-Niederländischen Beratertagen handelt es sich beim Wirtschaftsforum um eine breiter angelegte Netzwerkplattform."

Dabei werden vier Workshops angeboten: "Wie sollten Web-Seiten und Social Media gestaltet sein?", "Business Development in einer digitalisierten Welt", "Markteinstieg in Deutschland" und "Fördermöglichkeiten für deutsche Unternehmen in der Provinz Limburg" lauten die Themen. Darüber hinaus geben Experten bei Round-Table-Gesprächen Tipps, die für Geschäfte zwischen deutschen und niederländischen Unternehmen hilfreich sein können. Mehr als 60 Unternehmen, die in beiden Ländern tätig sind, werden sich auf einem sogenannten Marktplatz präsentieren. Bei einem Matching können Unternehmen geeignete Geschäftspartner finden. 2016 wurden mehr als 250 Matching-Kontakte vermittelt.

Neben der IHK Mittlerer Niederrhein laden die IHK Aachen, die Niederrheinische IHK Duisburg - Wesel - Kleve zu Duisburg, die Kamer van Koophandel Nederland, die Standort Niederrhein GmbH, die NRW.International GmbH und die Vertretungen des Königreichs der Niederlande zum Forum.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Deutsch-Niederländisches Forum für noch intensivere Kooperation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.