| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Die FDP im Rhein-Kreis stimmt sich auf Wahlen ein

Rhein-Kreis Neuss. Der Vorsitzende Bijan Djir-Sarai kündigt auf dem Kreisparteitag "FDP pur" an und spricht vom Schicksalswahljahr 2017. Von Andreas Buchbauer

Die Rede von Bijan Djir-Sarai wird zunehmend kämpferischer. Beim FDP-Kreisparteitag schwört der Kreisvorsitzende der Liberalen seine Partei am Mittwochabend in Haus Katz (Jüchen) auf die anstehenden Aufgaben ein. Nach dem 13. September gebe es nur noch "FDP pur" betont Djir-Sarai. Die Botschaft: Als zwar erstarkte, aber nun mal seit 2013 nicht mehr im Bundestag vertretene Partei müssten die Liberalen ihre Politik noch stärker in den Mittelpunkt stellen. Es geht um Geschlossenheit und Aufmerksamkeit, denn das Fernziel rückt näher. Bei der NRW-Landtagswahl 2017 wollen die Liberalen in NRW ein starkes Ergebnis einfahren - auch als Signal für die wenige Monate danach stattfindende Bundestagswahl. Djir-Sarai spricht an einer Stelle sogar von einer "Schicksalswahl" für die FDP.

"Nach der Wahl ist vor der Wahl" - dieser Satz gilt daher momentan für keine Partei so sehr wie für die FDP. Denn es geht an diesem Abend in Haus Katz nicht nur um die Fernziele, sondern eben auch um die verbleibenden Tage bis zum 13. September. Zwar schicken die Liberalen bei den dann stattfindenden Bürgermeister- und Landratswahlen im Rhein-Kreis Neuss keinen eigenen Bewerber ins Rennen. Auf Kreisebene aber unterstützen sie Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (CDU). Und in Jüchen zum Beispiel setzt sich der Ortsverband der Freien Demokraten um seinen Vorsitzenden Simon Kell für eine weitere Amtszeit von Bürgermeister Harald Zillikens (CDU) ein. Petrauschke und Zillikens sind daher als Gastredner beim FDP-Kreisparteitag geladen - und nutzen den Abend, um für ihre Wiederwahl zu werben. Petrauschke teilt dabei vor allem gegen seinen Herausforderer Hans Christian Markert (Grüne) und die rot-grüne Landespolitik aus.

Am Ende des Kreisparteitags stimmen die Liberalen noch der Zahlung der auf dem Bundesparteitag vorgestellten Sonderumlage zu, mit der die Basis der klammen Bundespartei unter die Arme greift.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Die FDP im Rhein-Kreis stimmt sich auf Wahlen ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.