| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Diskussionsabend mit Hermann Gröhe bei UPS

Rhein-Kreis Neuss. Die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland sind zurzeit nicht einfach. Um einen Einblick in den Stand der transatlantischen Beziehungen zu bekommen, lud die Jungen Union interessierte Gäste zu einer Diskussionsveranstaltung mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und dem Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt, Jürgen Hardt (CDU), der zugleich außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist, ein. Mit Unterstützung der MIT Neuss durch Thomas Klann fand die Veranstaltung, passend zu diesem Thema, bei dem in Neuss ansässigen amerikanischen Unternehmen UPS statt.

Nach einer Begrüßung durch Paul Marks (Director of Sales UPS Germany) und Hermann Gröhe entwickelte sich ein reger Austausch über transatlantische Freihandelsabkommen, die Zusammenarbeit in der Gesundheitsforschung und die gegenseitigen wirtschaftlichen Verknüpfungen. Schnell wurde sichtbar, wie vielschichtig die deutsch-amerikanischen Beziehungen sind. Hermann Gröhe hob die besondere Bedeutung der deutsch-amerikanischen Freundschaft hervor, die auch bei Meinungsverschiedenheiten nicht aus dem Blick geraten dürfe.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Diskussionsabend mit Hermann Gröhe bei UPS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.