| 13.45 Uhr

Rhein-Kreis
Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Grevenbroich. Die Kriminalpolizei im Rhein-Kreis ermittelt in mehreren Einbruchsfällen. An der Wiedstraße in Dormagen kam es am Wochenende zu gleich zwei Einbruchsversuchen, wobei die Täter nur in einem Fall Beute machten.

Laut Polizei hebelten bislang unbekannte Täter zwischen Samstag, 14 Uhr und Sonntag, 18.30 Uhr die Balkontür einer Hochpaterrewohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Wiedstraße in Dormagen auf. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen und entkamen schließlich mit Beute in noch unbekannter Höhe. In einem weiteren Mehrfamilienhaus an der Wiedstraße versuchten Einbrecher erfolglos, in eine Wohnung im siebten Obergeschoss zu gelangen. Weil die Wohnungstür zweifach abgeschlossen war, misslang der Einbruchsversuch. Die Tat fand am Sonntag zwischen 13.45 Uhr und Mitternacht statt.

In Grevenbroich-Wevelinghoven gelangten Diebe am Sonntag zwischen 17 und 23 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Heyerweg. Sie hebelten die Terrassentür auf, durchsuchten mehrere Räume und stahlen Bargeld und Schmuck.

Ebenfalls am Sonntag wurde an der Paul-Klee-Straße in Rommerskirchen-Eckum eingebrochen. Die Täter kamen zwischen 18 und 21.30 Uhr. Sie stahlen Schmuck und Bargeld.

Die Polizei ermittelt in allen genannten Fällen. Die Spurenauswertung dauert derzeit noch an. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegengenommen.

Die nächste Infoveranstaltung zum Thema Einbruchschutz findet am Mittwoch um 18 Uhr im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in 41464 Neuss statt. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 02131-300-25514 oder -25516 wird gebeten.

(lsa)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.