| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Erftverband vergibt seinen Zukunftspreis an Duo

Rhein-Kreis Neuss. Bauingenieurinnen Jana Wirtz und Anne Theilen geehrt.

Der Erftverband hat seinen Zukunftspreis an die beiden Bauingenieurinnen Jana Wirtz und Anne Theilen verliehen. Die Absolventinnen der Fachhochschule Aachen erhalten ihn für ihre Masterarbeiten. Uwe Friedl, Vorsitzender des Verbandsrates, und Norbert Engelhardt, Vorstand des Erftverbandes, überreichten die Auszeichnungen. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird zwischen den beiden Preisträgerinnen geteilt. Er würdigt das Engagement von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Umwelt, Gesellschaft, Naturwissenschaft und Technik.

Anne Theilen bearbeitete in ihrer Masterarbeit "Verfahren zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm - Anwendungspotentiale für das Einzugsgebiet des Erftverbandes" die Frage, wie der Nährstoff Phosphor im Stoffkreislauf erhalten bleibt. Bislang wird der im Klärschlamm enthaltene Phosphor mit dem Klärschlamm verbrannt und dadurch dem Kreislauf entzogen. Phosphor ist jedoch eine endliche Ressource, die nicht durch andere Rohstoffe ersetzt werden kann. Als Düngemittel zählt Phosphor zu den das Pflanzenwachstum bestimmenden Faktoren.

Jana Wirtz befasste sich in ihrer Masterarbeit zum Thema "Analyse der Abflussbildung an der oberen Erft" mit Niederschlag-Abfluss-Modellen. Mithilfe dieser Modelle wird der durch Niederschläge verursachte Abfluss in den Gewässern durch die mathematische Beschreibung der relevanten Prozesse berechnet. Bei der Abschätzung, ob ein Niederschlag in einem bestimmten Gebiet zu erhöhtem Abfluss in einem Gewässer und damit unter Umständen zu Hochwasser führt, sind diese Computermodelle unverzichtbar.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Erftverband vergibt seinen Zukunftspreis an Duo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.