| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
FDP will mit Rückenwind in den Bundestag

Rhein-Kreis Neuss. Der Tag nach der Wahl ist für Bijan Djir-Sarai lang geworden. Zunächst tagte der FDP-Bundesvorstand, im Anschluss dann der Landesvorstand. Djir-Sarai gehört beiden Gremien an. Der 40-Jährige ist Kreisvorsitzender der Liberalen im Rhein-Kreis Neuss und in seiner Partei, für die er von 2009 bis 2013 im Bundestag saß und bei der Wahl im September die Rückkehr nach Berlin anstrebt, gut vernetzt. FDP-Chef Christian Lindner weiß, was er an Djir-Sarai und der FDP im Rhein-Kreis hat. Die Region ist traditionell eine Hochburg der Liberalen. 16,6 Prozent holte die FDP im Kreis bei der Landtagswahl bei den Zweitstimmen. In Meerbusch waren es gar 23,2 Prozent, in Kaarst 19,2. "Die erfolgreichste Stadt der FDP in NRW ist Meerbusch, und den erfolgreichsten Kreis stellen wir auch", sagt Djir-Sarai. "Wir haben Top-Werte geholt - die besten, die wir je bei einer Landtagswahl in NRW hatten."

Bijan Djir-Sarai sieht die Landtagswahl allerdings nur als Zwischenschritt. "Die Wahl in Schleswig-Holstein war das Viertelfinale, die Landtagswahl in NRW das Halbfinale, die Bundestagswahl ist für die FDP das Finale", sagt er. Auch in Berlin wollen die Liberalen wieder demokratische Verantwortung übernehmen. "Dafür werden wir hochkonzentriert arbeiten." Und natürlich gelte es, sich jetzt im Land zu positionieren.

Ob als Partner in einer Koalition mit der CDU oder in der Opposition - diese Frage muss sich die Partei nun stellen. "Klar ist: Die neue FDP findet über Inhalte statt und nicht über Ministerposten oder ähnliches", sagt Djir-Sarai. Wenn am Ende eine schwarz-gelbe Koalition im Land stünde, dann müsse "die liberale Handschrift im Koalitionsvertrag klar erkennbar sein".

In jedem Fall aber gibt das Wahlergebnis im Land und im Kreis den Liberalen Rückenwind für die Bundestagswahl im September. Gut möglich, dass Djir-Sarai dann wieder nach Berlin geht. Aber das ist noch ein Fernziel, die volle Konzentration gelte der Arbeit im Kreis. "Nach der Landtagswahl freuen wir uns natürlich über das Ergebnis - und wir haben ein paar Tage, um Luft zu holen", sagt er. "Aber dann geht es für uns direkt schon wieder los." Nach dem Wahlkampf ist in diesem Jahr vor dem Wahlkampf.

(abu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: FDP will mit Rückenwind in den Bundestag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.