| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Fehlende Hygiene sorgt oft für Ärger am Arbeitsplatz

Rhein-Kreis Neuss. "Mief" - mit diesem Song hatten Wigald Boning und Olli Dittrich als Comedy-Duo "Die Doofen" mal einen Nummer 1-Hit in den deutschen Charts. Einem jetzt veröffentlichten Trendreport zufolge, könnte der ziemlich schräge Song durchaus als heimliche Hymne in Büros taugen - schließlich hält sich jeder dritte Arbeitnehmer laut Studie für hygienischer als seine Kollegen. Vor allem Geruch und Unordnung sorgen für Ärger am Arbeitsplatz. Erstellt wurde die Studie für den aktuellen Trendreport von "Tork", einer Marke des schwedischen Hygieneprodukte-Herstellers SCA, zu dem unter anderem das Tempo-Werk in Neuss zählt.

Im Trendreport werden auch die Top-Hygiene-Ärgernisse im Büro aufgelistet. 70,6 Prozent der Befragten fühlen sich demnach wegen müffelnder Kollegen unwohl oder gar sehr unwohl. 62 Prozent sind wegen Haaren im Waschraum - zum Beispiel im Waschbecken oder auf dem Boden - verärgert, mehr als die Hälfte der Befragten (52,9 Prozent) moniert, regelmäßig Krümel oder Essensreste von Kollegen vorzufinden. 50,7 Prozent der Befragten bemängeln zudem schmutzige Kleidung von Kollegen.

Und 44,9 Prozent fühlen sich unwohl, weil sie Waschräume mit fremden Menschen teilen müssen. Für den jetzt vorgestellten Tork-Trendreport wurden insgesamt 8000 Büroangestellte in 17 Metropolregionen befragt, in Deutschland wurden Befragungen in Berlin und Frankfurt am Main durchgeführt. Die Studie berücksichtigt laut SCA eine repräsentative Verteilung von Geschlecht, Alter, Arbeitszeiten und Sektor (öffentlich/privat) sowie Arbeitsbedingungen und Unternehmensgröße.

Die Erhebung fand im März und April 2016 statt. Auch Lösungsmöglichkeiten werden genannt. 44 Prozent der Befragten wünschen sich im Büro Desinfektionsmöglichkeiten für die Hände. Schon das könnte zu etwas weniger "Mief" am Arbeitsplatz führen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Fehlende Hygiene sorgt oft für Ärger am Arbeitsplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.