| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Feuerwehr mit 850.000 Euro auf digital umgestellt

Rhein-Kreis Neuss. Der Ausschuss für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz hat über die Umstellung der bisherigen analogen auf die digitale Alarmierung bei den Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Rhein-Kreis Neuss beraten.

"Die neue digitale Alarmierung wird zu einer schnelleren Reaktion der Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Rhein-Kreis Neuss führen", sagt Bernd Ramakers (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz und Kreistagsabgeordneter aus Neuss. "Als CDU-Fraktion haben wir den Kauf, den Einbau sowie die Programmierung der digitalen Meldeempfänger durch den Rhein-Kreis Neuss entscheidend vorangetrieben. Mit der neuen, modernen Alarmierung von Feuerwehren und Hilfsorganisationen schaffen wir mehr Sicherheit für unsere Bürgerinnen und Bürger im Ernstfall."

Der Rhein-Kreis Neuss investiert etwa 850.000 Euro in die neuen digitalen Meldeempfänger und verteilt diese anschließend auf die Städte und Gemeinden. Ziel ist eine einheitliche Ausstattung im gesamten Kreisgebiet. Die vollständige Umstellung auf digitale Alarmierung ist für Ende 2016 geplant.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Feuerwehr mit 850.000 Euro auf digital umgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.