| 00.00 Uhr

Palmetto - Florida
Tannenbaum am Strand

Palmetto - Florida: Tannenbaum am Strand
Gabriele und Tim Dennis auf Anna Maria Island in Florida zur Weihnachtszeit. FOTO: ON
Marlene Dyke berichtet von liebem Besuch aus der alten Heimat Neuss in Florida. Von Carina Wernig

Eine der treuesten Teilnehmerinnen der NGZ-Aktion "Grüße aus aller Welt an die alte Heimat" ist die 86 Jahre Marlene Dyke aus Florida. Seit sie mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann Peter und Tochter Gabriele von Neuss nach Nordamerika ausgewandert ist, hat sie nie den Kontakt zur alten Heimat abbrechen lassen. Seit 1967 lebt sie in den USA.

"Es freut mich sehr, dass ich auch in diesem Jahr wieder unsere Lieben in der Heimat ,Frohe Feiertage' wünschen kann", schreibt sie. Bei Sonnenschein und warmem Wetter ist es nicht immer einfach, an Weihnachten zu denken. "Unsere Straßen und alle Geschäften sind schon seit Ende November zu ,Thanksgiving' festlich geschmückt", berichtet sie.

Ihre Tochter Gabriele und deren Ehemann Tim haben am ersten Advent einen frischen grünen Nadelbaum bei ihr aufgestellt. "Bei Weihnachtsmusik habe ich diese Zeilen geschrieben, und die beiden haben den Baum festlich geschmückt. Mit einem Glas Sekt haben wir die Festtage begonnen", beschreibt Marlene Dyke die adventliche Stimmung.

"Shopping" steht bei ihr und ihrer Familie auch immer hoch im Kurs: "Das macht viel Spaß." Im Gegensatz zum vorigen Jahr, als Marlene Dyke und ihre Tochter Gabriele Dennis zum Schützenfest in Neuss waren, konnte 2015 keine Reise in die alte Heimat unternommen werden: "Leider konnten Gabi und ich dieses Jahr Neuss nicht besuchen, aber wir haben Neusser Besuch bekommen", erzählt Marlene Dyke.

Gabrieles beste Freundin Renate Palm-Bonow, ihr Ehemann Gerdt und ihr Bruder Renee Bonow haben sich mit ihnen in einem Ferienhaus am Strand auf Anna Maria Island in Florida getroffen: "Da verbrachten wir zwei wunderbare Wochen zusammen", schwärmt Marlene Dyke und erklärt, dass Renates Mutter, Anni Bonow, ihre beste Freundin war: "Gabi und Renate kennen sich schon seit der Geburt."

Am Strand auf Anna Maria Island in Florida war Marlene Dyke mit Tim und Gabriele Dennis, Renate und Gerdt Palm und Renee Bonow unterwegs. FOTO: ON

Gabriele und ihr Mann Tim Dennis haben den Neussern einiges zeigen können. Ihnen hat Tarpon Springs und Clearwater Beach sehr gut gefallen. In Tarpon Springs wohnen die meisten Griechen in den USA. Die Stadt ist bekannt für ihre Schwamm-Industrie. Taucher wurden im 18. Jahrhundert dort hingeholt. Den Neussern hat es so gut gefallen, dass sie nächstes Jahr wiederkommen wollen, dann für einen Monat. "Wir freuen uns jetzt schon", sagt sie.

Im wohltuend kühleren Chicago hat Marlene Dyke mit ihrer Tochter und ihrem Schwiegersohn und Enkelin Sarah und deren Sohn Alex besucht. "Das war mein erster Besuch in Chicago, ich habe die Innenstadt sehr genossen. Es war dort sehr lebhaft und hat mich an die Düsseldorfer Königsallee und die Altstadt erinnert, nur mit mehr Wolkenkratzern", berichtet Marlene Dyke. Der Millennium Park und die Cloudgate "Bean" Skulptur haben ihnen sehr imponiert.

In Chicago besichtigte Marlene Dyke mit ihrer Tochter Gabriele Dennis und Enkeltochter Sarah die Sehenswürdigkeiten der Stadt, so auch den Millenium Park. FOTO: ON

Sarah besucht Eltern und Oma über die Festtage. "Hoffentlich können wir an Weihnachten zum Strand gehen", erklärt Marlene Dyke einen Florida-Brauch: "Man findet öfter einen geschmückten Weihnachtsbaum im Sand am Meer. Einmalig!"

Sie und ihre Familie wünschen allen Verwandten, Freunden und NGZ-Lesern ein "gesegnetes Weihnachtsfest" und ein "friedvolles neues Jahr 2016".

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Palmetto - Florida: Tannenbaum am Strand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.