| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Handwerksbetrieb: Petition gegen EU-Verordnung

Rhein-Kreis Neuss. Die Deußen Kühlraumbau GmbH mit Sitz in Neuss hat eine Onlinepetition gegen die EU-Verordnung, wonach Materialien, die HBCD enthalten, als Sondermüll einzustufen und entsprechend zu entsorgen sind, gestartet.

HBCD ist zum Beispiel in Styropor und Dämmstoffen enthalten - und das stellt zahlreiche Handwerksbetriebe vor Probleme. Denn die Kosten für die Entsorgung solcher Materialien sind nach Inkrafttreten der Verordnung geradezu explodiert, zudem sind viele Müllverbrennungsanlagen nicht auf die nun geforderte Entsorgung ausgerichtet.

Handwerksbetriebe aus der Region meldeten unlängst eine dramatische Lage: Die Kosten für die Entsorgung seien um das 15- bis 20-fache gestiegen und HBCD fällt bei der energetischen Haussanierung, der Renovierung oder dem Abriss eines Gebäudes mit Blick auf Dämmstoffe und -platten geradezu überall an. Erst seit 2013 gilt die Produktion als HBCD-frei. Die Deußen GmbH wendet sich mit der unter www.openpetition.de zu findenden Petition nun an die Politik.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Handwerksbetrieb: Petition gegen EU-Verordnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.