| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
IHK bietet Anwaltsprechtage als neuen Service

Rhein-Kreis Neuss. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und der Anwaltverein Mönchengladbach bieten ab Mittwoch, 4. Mai, Sprechtage mit einer kostenfreien Erstberatung zu rechtlichen Fragen an.

Der Service kann von allen IHK-Mitgliedsunternehmen aus dem Rhein-Kreis Neuss, Mönchengladbach, Krefeld und Viersen in Anspruch genommen werden. Die Termine für dieses Jahr stehen bereits fest. Nach dem Auftakt am 4.

Mai wird es am 1. Juni, 6. Juli, 7. September, 5. Oktober, 2. November und 7. Dezember Anwaltsprechtage geben. Sie finden jeweils von 14 bis 17 Uhr im IHK-Gebäude an der Bismarckstraße 109 in Mönchengladbach statt. Ein Beratungsgepräch ist auf 30 Minuten begrenzt, eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02161 241155 ist erforderlich. Das neue Angebot soll dazu beitragen, Unternehmer gut in rechtlichen Fragen aufzustellen.

"Unternehmer müssen in vielen rechtlichen Fragen gut vorbereitet sein", sagt Sebastian Greif, Leiter des IHK-Bereichs Recht und Steuern. Vor allem bei kleinen Unternehmen gebe es jedoch häufig eine Hemmschwelle, sich rechtlich beraten zu lassen. Diese soll gesenkt werden. "Die Anwälte können eine erste Einschätzung geben, etwa ob es sinnvoll ist, vor Gericht zu gehen, eine gütliche Regelung zu finden oder ob etwas vertraglich zu regeln ist", erklärt Michael Rost, Vorsitzender des Anwaltvereins Mönchengladbach.

"Wichtig ist, dass das Problem bereits bei der Anmeldung zum Sprechtag kurz skizziert wird, damit möglichst ein Fachanwalt bereit steht." Falls im Anschluss weiterer Beratungsbedarf bestehe, sind die Unternehmen in der Wahl des Rechtsanwaltes frei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: IHK bietet Anwaltsprechtage als neuen Service


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.