| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Journalistenpreis "Wirtschaft vor Ort" verliehen

Rhein-Kreis Neuss. Die Volksbanken, Raiffeisenbanken, Spar- und Darlehnskassen in Rheinland und Westfalen haben zum zwölften Mal Journalisten für ihre Berichterstattung über das Thema "Wirtschaft vor Ort" ausgezeichnet. Eine unabhängige Fachjury prämierte vier Print- und zwei Fernsehbeiträge und vergab Preise mit einer Dotierung in Höhe von insgesamt 12.000 Euro. Ausgezeichnet wurden Christof Boy und Michael Grytz für ihren Film "Die A 40 - Der Sozialäquator - Eine Straße trennt Arm von Reich" (WDR markt), Georg Weishaupt für seinen Beitrag "Perser aus dem Pott" (Handelsblatt-Magazin), die Autorinnen der Serie "Arbeiten mit Handicap" (General-Anzeiger Bonn), Kai-Hendrik Haß ("Loseisen", WDR Hier und Heute), Massimo Bognanni und Simon Book ("Die Seelenfänger", Handelsblatt) und Uwe Hentschel ("Schneiden, zahlen, gehen - Verkaufen ohne Verkäufer", Trierischer Volksfreund).

Die Preisträger wurden in Anwesenheit von NRW-Medienminister Franz-Josef Lersch-Mense in Roncalli's Apollo Varieté in Düsseldorf ausgezeichnet. Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes und Ausrichter der Journalistenpreisverleihung, betonte die Bedeutung des Wirtschaftsjournalismus - gerade für mittelständische Unternehmen. Franz-Josef Lersch-Mense stellte die Bedeutung des lokalen Wirtschaftsjournalismus heraus. Als Gastredner informierte ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen über das Terrorziel Deutschland und die aktuelle Bedrohungslage.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Journalistenpreis "Wirtschaft vor Ort" verliehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.