| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Kreis will mit Regio-Kooperation die digitale Wirtschaft stärken

Rhein-Kreis Neuss: Kreis will mit Regio-Kooperation die digitale Wirtschaft stärken
Kreisdirektor Dirk Brügge ist vom Konzept des "Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland" überzeugt. FOTO: Rhein-Kreis Neuss
Rhein-Kreis Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss möchte bei der Bewältigung des digitalen Wandels enger mit der Stadt Düsseldorf und weiteren Akteuren in der Region zusammenarbeiten. Deshalb soll der Kreis dem "Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland" als Gesellschafter beitreten. Kostenpunkt: ein Mindestbeitrag von 20.000 Euro pro Jahr. Hub bezeichnet im Englischen die Nabe eines Rades und steht symbolisch für eine Art "Zentrum". Der "Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland" soll als Schaltzentrale fungieren. Aufgebaut werden soll ein Kompetenzzentrum für Innovations- und Digitalisierungsprozesse für regionale Unternehmen und Start-ups. Dabei sollen die Kompetenzen zahlreicher Akteure in der Region gebündelt werden. Von Andreas Buchbauer

Ziel ist es, vom Förderprogramm "DWNRW-Hubs - Regionale Plattformen für die digitale Wirtschaft in NRW", das vom NRW-Wirtschaftsministerium aufgelegt wird, zu profitieren. Die Fördersumme beläuft sich auf bis zu 500.000 Euro pro Jahr. Die Laufzeit: drei Jahre. Diese Summe muss jedoch auch als Eigenkapital pro Jahr aufgebracht werden, um Förderfähigkeit zu erlangen. Dies soll im Zusammenschluss mit Düsseldorf gelingen; daher die 20.000 Euro Jahresbetrag, die jeder Gesellschafter aufbringen muss. Noch müssen allerdings die politischen Gremien zustimmen. "Wir haben unser Interesse vorsorglich mit einem ,Letter of Intent' bei der Stadt Düsseldorf hinterlegt", betont Kreisdirektor Dirk Brügge. Er ist von den DWNRW-Hubs überzeugt.

Gerade die Zusammenarbeit mit weiteren Kommunen und Akteuren - zum Beispiel Industrie- und Handelskammern sowie Hochschulen - wertet Dirk Brügge als wichtig. "Bei einem solchen Projekt dürfen wir als wirtschaftlich erfolgreichster Kreis in NRW nicht fehlen", betont der Kreisdirektor. "Der digitale Wandel macht schließlich nicht an Stadt- oder Kreisgrenzen Halt."

Mit dem "Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland" sollen die Rahmenbedingungen für Start-ups und Investoren verbessert, Potenziale der Region gebündelt und ausgeschöpft sowie Mittelstand und Industrie mit Impulsgebern der Digitalisierung vernetzt werden. Zugleich soll jungen Unternehmern eine Brücke zum Unternehmertum gebaut werden. Langfristig soll die Region Düsseldorf so als Hotspot für die digitale Wirtschaft in NRW etabliert werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Kreis will mit Regio-Kooperation die digitale Wirtschaft stärken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.