| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Künstler öffnen ihre Ateliers und feiern

Rhein-Kreis Neuss: Künstler öffnen ihre Ateliers und feiern
Ateliers werden am Wochenende wieder zum Treffpunkt. FOTO: Woi
Rhein-Kreis Neuss. An der Aktion "Arbeitsplatz Kunst" an vier Tagen sind alle Kommunen beteiligt.

Mitmachen kann jeder, der sich angemeldet hat. Dieses Credo gilt nach wie vor für die Aktion "Arbeitsplatz Kunst", die mal recht überschaubar in Neuss angefangen hat und heute in allen Kommunen des Rhein-Kreises stattfindet. Dadurch wurde im vergangenen Jahr erstmals eine Zweiteilung der Aktion vorgenommen. So gibt es die Chance, mehrere Atelierbesuche zu machen. Daran wird auch bei der aktuellen Auflage festgehalten. "Vier Tage für die Kunst" ist das Motto der Aktion, die am kommenden Wochenende startet.

Künstler in Neuss, Kaarst und Korschenbroich öffnen am Samstag, 4. Juni, von 13 bis 19 Uhr, und am Sonntag, 4. Juni, von 11 bis 18 Uhr ihre Ateliers. Haben die Neusser in den Vorjahren die Aktion gern mit einer Party unter sich beendet, so sind nun auch Besucher eingeladen. Am Samstag, 4. Juni, wird abends im Atelierhaus Uhlandstraße 20-22 in Neuss gefeiert.

Da mag der eine oder andere schon so manchen Atelierbesuch hinter sich haben. Fragen sind dabei erwünscht: Wie entsteht ein Kunstwerk? Was macht ein Objekt zur Kunst? Es gibt genug Gesprächsstoff und natürlich die Möglichkeit, einfach nur mal zu sehen, wie und wo ein Künstler arbeitet. Das gilt dann auch für das zweite Wochenende am 11. Juni (ebenfalls von 13 bis 19 Uhr) und am 12. Juni (11 bis 18 Uhr), wenn Künstler in Grevenbroich, Dormagen, Meerbusch, Jüchen und Rommerskirchen einladen.

Mit dieser Zweiteilung können übrigens auch die Künstler selbst die Arbeitsplätze ihrer Kollegen besuchen.Viele Künstler stellen sich ohnehin in Gemeinschaften vor. Zum Beispiel wird das Haus Katz in Jüchen gleich von fünf Künstlern bespielt, im Kloster Knechtsteden, dem Sitz des Kunstvereins Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen zeigen sieben Künstler ihre Kunst und den Platz, an dem sie entsteht. In Neuss ist natürlich das Atelierhaus an der Hansastraße 9 mit all seinen Räumen geöffnet, und an der Jülicher Straße 69 präsentiert sich auch die neue Künstlergruppe "Studio Bronx" . Außerdem ist während der Aktion "Arbeitsplatz Kunst" auch die Ausstellung "Werbung" mit Werken von Bildhauer Peter Müller im Neusser Atelierhaus geöffnet.

Insgesamt sind die Namen von 183 Künstlern in dem Flyer zu finden, der zu den Namen in alphabetischer Reihenfolge die Adressen auflistet. Auf die Kommunen im Rhein-Kreis verteilt sich die Zahl wie folgt: 75 in Neuss, 20 in Grevenbroich, 30 in Meerbusch, 13 in Korschenbroich, 14 in Dormagen, 14 in Jüchen, 13 in Kaarst und vier in Rommerskirchen. Vertreten sind alle Bereiche: Zeichnung, Kalligraphie, Medienkunst, Schmuck, Glaskunst, Modedesign, Collage, Illustration, Performance, Fotografie, Grafik, Design, Installation, Keramik, Malerei, Skulptur, Plastik und Objekt.

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Künstler öffnen ihre Ateliers und feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.