| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Maßnahmen-Quartett für Bundesverkehrswegeplan

Rhein-Kreis Neuss: Maßnahmen-Quartett für Bundesverkehrswegeplan
FOTO: Endermann Andreas
Rhein-Kreis Neuss. Der Bauindustrieverband NRW fordert mit Blick auf den Bundesverkehrswegeplan ein Maßnahmen-Quartett. Das teilte der Verband jetzt mit. Hauptgeschäftsführerin Beate Wiemann betont, dass der modifizierte Plan ein "Riesenerfolg für Nordrhein-Westfalen" sei. "Doch jetzt liegt die Verantwortung beim Land. Ohne baureife Projekte fließt das Geld an NRW vorbei gen Süden", betont Wiemann. "Wir fordern den Aufbau eines Planungsvorrates in Höhe von 500 Millionen Euro."

Die Aufnahme weiterer Straßen- und Schienenprojekte in NRW in die höchste Priorisierungsstufe zeige, dass der Bund die zentrale Bedeutung des Verkehrswegenetzes im bevölkerungsreichsten Bundesland erkannt habe. Nun sei die zeitnahe Umsetzung der hochpriorisierten Projekte in konkrete Bauvorhaben entscheidend - und eine entsprechende Planung. "Angesichts des Stellenabbaus bei Straßen.NRW in der Vergangenheit herrscht hier jedoch nach wie vor akuter Notstand. Die Landesplanung droht zum Flaschenhals für den Bundesverkehrswegeplan zu werden", teilt der NRW-Bauindustrieverband mit.

Deshalb müssten vier Maßnahmen ergriffen werden: Erstens die Einstellung neuer Planungsingenieure, um bedarfsgerecht aufgestellt zu sein. Zweitens müssten "Design-and-build-Modelle" als Alternative zur konventionellen Vergabe vorangetrieben werden. Diese sollen den Planungsaufwand für die Verwaltung reduzieren und mehr Gestaltungsfreiheit für Bauunternehmen enthalten. Drittens soll bei kleineren oder mittleren Brücken verstärkt mit Komplettfertigteil-Bauweise gearbeitet werden, viertens sollen Planungsalternativen vollends ausgeschöpft und Unterstützer stärker beteiligt werden. "Der Bundesverkehrswegplan liegt jetzt auf dem Tisch. NRW ist der große Gewinner. Wer jetzt nicht alle Möglichkeiten ausschöpft, das Geld ins Land zu holen, kann den Ball vom Elfmeterpunkt auch gleich ins eigene Tor schießen", meint Wiemann.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Maßnahmen-Quartett für Bundesverkehrswegeplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.