| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Mehr Kooperation mit Niederlanden

Rhein-Kreis Neuss: Mehr Kooperation mit Niederlanden
Die Zusammenarbeit mit den Niederlanden soll in Zukunft weiter ausgebaut werden - so planen es CDU und FDP in ihrem Koalitionsvertrag. FOTO: C. Goettert
Rhein-Kreis Neuss. Die Deutsch-Niederländische Handelskammer begrüßt Pläne für eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Land NRW und dem Nachbarstaat.

Das Land NRW und die Niederlande sollen künftig noch enger zusammenrücken. Die Deutsch-Niederländische Handelskammer begrüßt entsprechende Pläne, die aus dem Koalitionsvertrag von CDU und FDP hervorgehen. "Dort ist die Rede von einem geplanten Niederlande-Jahr, von einer Beschleunigung von Genehmigungsverfahren nach dem Vorbild der Niederlande und von Möglichkeiten der Zusammenarbeit in verschiedensten wirtschaftlichen Bereichen", teilt Günter Gülker, Geschäftsführer der Deutsch-Niederländischen Handelskammer, mit. "Diese Vorhaben freuen uns sehr, denn sie gehen den nächsten Schritt in Sachen grenzüberschreitender Zusammenarbeit."

Von welch großer Bedeutung das Nachbarland für die Wirtschaft am Niederrhein ist, verdeutlichen Zahlen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. 51 Prozent der auslandsaktiven Betriebe exportieren laut IHK-Außenwirtschaftsbarometer Güter in die Niederlande, bei den auslandsaktiven Industrieunternehmen sind es sogar 63 Prozent. Zudem zählt das Nachbarland auch zu den bedeutendsten Importländern für die Unternehmen in der Region.

Laut statistischem Landesamt IT.NRW exportierte die nordrhein-westfälische Wirtschaft 2016 Waren im Wert von mehr als 18,6 Milliarden Euro in die Niederlande. Das sind 2,3 Prozent mehr als 2015. Gülker betont, dass die Niederlande für NRW Handelspartner Nummer eins sind, zudem spiele NRW wiederum für den niederländischen Außenhandel eine führende Rolle. Die Zusammenarbeit im Bereich Transport und Logistik sei herausragend. Besonders der Ausbau der Betuwe-Linie auf deutscher Seite müsse nun beschleunigt werden. Es sei "eine wichtige Maßnahme, um endlich die Kapazität der Schienenstrecke voll nutzen zu können". Außerdem sollen die Potenziale der Binnenschifffahrt ausgebaut und gestärkt werden. "Die niederländischen Häfen spielen eine wichtige Rolle im deutsch-niederländischen und im internationalen Handel", so Gülker. Auch der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt soll gestärkt werden.

(abu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Mehr Kooperation mit Niederlanden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.