| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Mit Rückenwind nach Rio de Janeiro

Rhein-Kreis Neuss: Mit Rückenwind nach Rio de Janeiro
FOTO: A. Woitschützke
Rhein-Kreis Neuss. Jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen: Mit eigens angefertigten T-Shirts, Schecks und ganz viel moralischem Rückenwind wurden gestern Abend die Olympiateilnehmer aus dem Rhein-Kreis Richtung Rio de Janeiro verabschiedet, die als "Perspektivteam" in einer konzertierten Aktion von Kreis, Sparkassenstiftung Sport und den Partnern für Sport und Bildung unterstützt worden waren. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (3.v.r.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz (l.) gaben den Säbelfechtern Max Hartung (r.) und Matyas Szabo (4.v.l.), ihrem Bundestrainer Vilmos Szabo (2.v.r.), Radsportler Nils Schomber (3.v.l.) und Ringer-Kampfrichter Michael Faller (2.v.l.) die besten Wünsche mit auf den Weg. Ringerin Nina Hemmer weilt schon im Trainingslager.
(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Mit Rückenwind nach Rio de Janeiro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.